Uhr

Cameron Wellington ist tot: Er galt als "fit und gesund"! Teenie-Wrestler (19) stirbt Corona-Tod

Cameron Wellington galt als große Wrestling-Hoffnung. Jetzt ist der Nachwuchssportler tot. Im Alter von nur 19 Jahren starb der Teenie-Wrestler einen tragischen Corona-Tod. Die Ärzte konnten den jungen Sportler nicht mehr retten.

Nachwuchs-Wrestler Cameron Wellington wurde nur 19 Jahre alt. Bild: Adobe Stock/fotokitas

Erst am vergangenen Dienstag hatte sich Nachwuchs-Wrestler Cameron Wellington mit dem Coronavirus infiziert. Nur zwei Tage nach Bekanntwerden seiner Erkrankung starb der junge Sportler aus Walsall, West Midlands in England. Die britische "The Sun" hatte über den Tod des 19-jährigen Wrestlers berichtet.

Cameron Wellington ist tot: Tennie-Wrestler stirbt an Corona-Erkrankung

Noch kurz vor seinem Tod hatte Cameron Wellington seiner Mutter noch erklärt, dass er sich "gut fühle". Offenbar eine fatale Fehleinschätzung. 24 Stunden später war Cameron bereits tot. Der 19-jährige Nachwuchssportler wurde am vergangenen Dienstag positiv auf Covid-19 getestet, nachdem sich sein Vater zuvor ebenfalls mit dem Virus infiziert hatte.

Nachwuchs-Wrestler galt vor Covid-19-Tod als "fit und gesund"

Camerons Mutter erklärte nach dem Tod ihres Sohnes, dass er vor der Diagnose "fit und gesund" gewesen sein. Seine Corona-Erkrankung begann anfangs mit Husten, sagte seine Mutter. Am Donnerstag habe sich sein Zustand schnell verschlechtert. Als Cameron im Walsall Manor Hospital ankam, stellten die Ärzte fest, dass sein Sauerstoffgehalt gesunken und seine Atmung langsamer geworden war. Nachdem Jane ihren Sohn ins Krankenhaus gebracht hatte, erhielt sie einen Anruf von einem Krankenhausangestellten, der ihr erklärte, dass Cameron bald sterben wird.

Cameron Wellingtons Eltern mit wichtigem Appell: Menschen sollen das Virus ernst nehmen

Chirurgen operierten seine Lungen, bevor er zur fachärztlichen Behandlung in das Glenfield Hospital in Leicester gebracht wurde. Am Donnerstag begann eine Operation am Herzen des Jugendlichen, aber er starb kurz darauf - nur zwei Tage nach seinem positiven Corona-Test. Cameron Wellington galt als erfahrener Wrestler und großes Talent, das eine blühende Karriere vor sich hatte. Nach dem Tod ihres geliebten Sohnes riefen Camerons Eltern die Bevölkerung dazu auf, "das Virus ernst zu nehmen".

Jane sagte: "Die ganze Situation war ein massiver Schock für uns. Cam war übergewichtig, aber er war fit und ansonsten gesund. Wir als Familie sind total gebrochen und doch sehr stolz auf ihn. Er hat einen immensen Kampf geführt."

Freunde nehmen Abschied von verstorbenem Cameron Wellington

Freunde, Fans und Kollegen würdigten Cameron in den sozialen Medien. Matt Powell, ein enger Freund Camerons, schrieb auf Facebook: "Ich bin sprachlos, muss aber einem Krieger Tribut zollen. RIP an meinen Kumpel Cam Wellington. Cam war ein kluger, loyaler, wundervoller junger Mann, der sagte, was er sah und was er fühlte. [...] Er war ein großartiger Wrestler."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bos/news.de