22.05.2020, 20.13 Uhr

Jessica Löschke: Skistock in Wade gerammt! So geht's der Skilangläuferin jetzt

Als Skilangläuferin ist Jessica Löschke selten ohne Ski und Skistöcke anzutreffen. Doch nun wurde ihr Equipment der 20-Jährigen zum Verhängnis: Bei einem tragischen Unfall blieb das Sportgerät in ihrem Bein stecken!

Skilangläuferin Jessica Löschke ist bei einem Trainingsunfall ernsthaft verletzt worden (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / Tijana

Als Skilangläuferin trainiert Jessica Löschke beim TSV Leuna und ist selten ohne Ski an den Füßen oder Skistöcke in den Händen anzutreffen. Doch beim Training in Oberwiesenthal bahnte sich eine Tragödie an, die Jessica Löschke ans Krankenbett fesselte. Die Details zum Horror-Unfall der Langlauf-Hoffnung waren jüngst in der "Bild" zu lesen.

Jessica Löschke im Krankenhaus: Skilangläuferin bei Horror-Unfall verletzt

Jessica Löschke, die erst vor wenigen Wochen bei der Junioren-WM an den Start ging, absolvierte im Erzgebirge ein Mannschaftstraining, um an ihrer Fitness zu arbeiten. Beim Crosslauf genügte ein kleiner Ausrutscher, um das Drama in Gang zu bringen: Jessica Löschke stürzte und rammte sich dabei ihren mit einer Stahlspitze versehenen Skistock in die Wade des linken Beins.

Skistock bleibt im Bein stecken! Langlauf-Star per Hubschrauber ins Krankenhaus gebracht

Alle Bemühungen, das Sportgerät aus dem Bein zu entfernen, scheiterten. Jessica Löschkes Trainer rief umgehend Hilfe, die Feuerwehr musste den Skistock kürzen, bevor die junge Sportlerin im Rettungshubschrauber in das Universitätskrankenhaus nach Dresden gebracht wurde. Dort wurde die Wintersportlerin operiert, der Skistock sei rückstandslos entfernt worden.

Glück um Unglück: Jessica Löschke kann bald wieder trainieren

So dramatisch der Trainingsunfall im Erzgebirge auch war, so glimpflich ging der Zwischenfall für die junge Athletin aus. "Jessica hatte großes Glück im Unglück. Weder Blutgefäße noch Nerven wurden durch den Stock getroffen", gab Dr. Tom Kastner, seines Zeichens Mannschaftsarzt beim Deutschen Skiverband (DSV), der "Bild" gegenüber an. Bleibende Schäden dürfte Jessica Löschke nach ihrem blutigen Unfall nicht davontragen. Bereits in wenigen Wochen soll die Skilangläuferin ihr Training fortsetzen dürfen, brachte die "Bild" in Erfahrung.

Schon gelesen? Er wurde nur 35 Jahre alt! Fußball-Star stirbt nach Horror-Sturz

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser