19.05.2020, 20.14 Uhr

Fußballer Michele Bacis erschüttert: Todes-Schock! Sohn (8) von Ex-Florenz-Star stirbt nach Balkonsturz

Traurige Nachricht von Ex-Fußball-Star Michele Bacis. Der ehemalige Florenz-Kicker trauert um seinen Sohn. Der 8-Jährige war am Samstag von einem Balkon gestürzt. Für den Jungen kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch auf dem Weg ins Krankenhaus.

Der Ex-Fußballer Michele Bacis trauert um seinen 8-jährigen Sohn. Bild: Adobe Stock/Daniel Reche

Es ist ein schwerer Schicksalsschlag, den Fußballer Michele Bacis (40) aktuell verkraften muss. Der 8-jährige Sohn des ehemaligen Florenz-Spielers ist gestorben. Wie aktuell unter anderem der britische "Mirror" berichtet, starb der Junge infolge eines Balkonsturzes.

Michele Bacis trauert um Sohn: 8-Jähriger stürzt von Balkon in den Tod

Dem Bericht nach hatte das Kind am Samstagabend auf dem Balkon seines Hauses gespielt, als es plötzlich das Gleichgewicht verlor und drei Stockwerke in die Tiefe stürzte. Der 8-Jährige wurde nach dem Sturz umgehend in das San Donato Krankenhaus in Arezzo gebracht. Doch für den Sohn von Michele Bacis kam jede Hilfe zu spät. Er starb bereits auf dem Weg ins Krankenhaus. Die Polizei hat nun die Ermittlungen zu dem tragischen Unglück aufgenommen.

Zweiter schwerer Schicksalsschlag für Fußballer Michele Bacis

Ein Nachbar sagte gegenüber der italienischen Zeitung "Corriere della Sera": "Wir hörten einen dumpfen Schlag von der Straße, wir schauten hinaus und sahen den Körper des Kindes und dann hörten wir die Schreie der Eltern." Der herzzerreißende Vorfall ereignet sich nur wenige Wochen, nachdem Bacis seinen Onkel an Covid-19 verloren hat.

Fußballer Michele Bacis spielte beim AC Florenz

Bacis' Karriere im Fußball begann bei Atalanta, bevor er 1999 nach Triestina wechselte, wo er sein Profi-Debüt als Innenverteidiger absolvierte. Er bestritt in den folgenden vier Jahren weitere 100 Spiele für den Verein. Von dort zog es den Verteidiger zum AC Florenz. Anschließend kickte Bacis für Arezzo, Genua, Avellino, Cremonese, Monza und Paganese. 2010 kehrte er schließlich nach Arezzo zurück, wo er seine Karriere als Profi-Fußballer beendete.

Lesen Sie auch: Unfassbar! Fußballprofi tötet Sohn (5), weil er ihn nicht mochte

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser