19.08.2016, 13.00 Uhr

Lena Schöneborn ganz privat: Sie bekommt Konkurrenz aus der eigenen Familie

In Rio will die Moderne Fünfkämpferin Lena Schöneborn noch einmal angreifen. Hinter einem erneuten Erfolg stehen Familie, Freund und viel Fleiß.

Lena Schöneborn mit Freund Alexander Nobis beim Ball des Sports. Bild: Arne Dedert / dpa

Eher durch Zufall kam Lena Schöneborn zum Modernen Fünfkampf, einer Sportart, in der es keine Reichtümer zu verdienen gibt. Um privat später auf eigenen Füßen zu stehen, schloss sie ihr Studium mit dem Master ab und suchte sich erste Jobs. Den Sport und das Training verlor sie dabei nicht aus den Augen. Frühmorgens reiten, danach etwas Büroarbeit, bevor wieder das Training auf dem Programm steht. Es ist alles eine Frage des Zeitmanagements.

Lena Schöneborn privat: Familie als Vorbild und Konkurrenz

Sport wurde im Hause Schöneborn immer groß geschrieben. Da ist es nicht verwunderlich, dass ihre acht Jahre jüngeren Zwillingsschwestern Debbie Schöneborn und Rabea Schöneborn der großen Schwester nacheifern und ihrerseits den Modernen Fünfkampf für sich entdeckt haben und erste Erfolge feiern konnten.

Freund von Lena Schöneborn ist Deutscher Fünfkampf-Meister

Lena Schöneborns Freund kommt ebenfalls aus der Szene: Alexander Nobis sicherte sich im April diesen Jahres die deutsche Meisterschaft im Modernen Fünfkampf. Verständlich ist, dass gemeinsame öffentliche Auftritte, wie in diesem Jahr beim Ball des Sports, eher eine Seltenheit sind.

Bei so viel Sport verwundert es nicht, dass das Ausreiten Lena Schöneborns liebstes Hobby ist, zumal sie so das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden kann. Ungewöhnlich ist es dann schon eher, dass die Sportlerin auch begeisterte Kaffeetrinkerin ist. Eine Leidenschaft, der sie mit Freunden in einer Espressobar in Berlin nachgeht.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/sam/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser