Uhr

Toni Söderholm privat: Familie, Franz Beckenbauer und Co.: So lebt der Eishockey-Nationaltrainer

Als Bundestrainer der deutschen Eishockeymannschaft will Toni Söderholm bei der Weltmeisterschaft 2022 endlich gewinnen. Wie tickt der frühere Eishockey-Profi eigentlich abseits des Eises? 

Toni Söderholm ist seit 2019 Bundestrainer der deutschen Eishockeymannschaft. Bild: picture alliance/dpa | Lino Mirgeler

Erfolge und Niederlagen wechseln sich für Toni Söderholm ab. Seit 2019 trainiert und fördert er die deutsche Eishockey-Nationalmannschaft. Nicht immer gelingt ihm das gut. 2021 flog sein Team bei der WM im Halbfinale raus. Das will er 2022 wieder gut machen. Bislang schlägt sich die Mannschaft gut. Neben dem Bangen um das Weiterkommen werden bei dem gebürtigen Finnen gleichzeitig Kindheitserinnerungen wach.

Toni Söderholm: So begann seine Karriere als Eishockey-Profi

Als deutscher Bundestrainer bei einer Weltmeisterschaft in seiner Heimat Finnland dabei zu sein, ist ohnehin etwas Spezielles. In der Helsinki Ice Hall aber kennt sich Eishockey-Bundestrainer Toni Söderholm ganz besonders gut aus. Er kenne eigentlich jeden Winkel und jede Ecke, erzählte der in Kauniainen geborene Finne vor dem Auftakt der WM 2022. "Ich verbinde fast meine ganze Kindheit mit der Halle. Seit ich zwei Jahre alt war, war ich in der Halle", sagte Ex-Profi Söderholm der Deutschen Presse-Agentur: "Meine ersten Eishockey-Idole haben in der Halle gespielt. Ich habe dann ab 2002 dort zehn Jahre selber gespielt. Diese Halle hat eine Riesenbedeutung für mich." Als Verteidiger spielte er einst über Jahre als Profi für seinen Jugendclub Helsingfors IFK. Schon als kleiner Junge hatte er auf der Pressetribüne gehockt, wenn sein Vater als Journalist arbeitete. Nach der Schule ging er aber für ein Studium in die USA. Dort spielte er weiterhin Eishockey, kehrte aber wieder zurück, um bei Helsingfors IFK zu spielen.

Nach dem Eishockey-Ende: Toni Söderholm coacht die deutsche DEL-Nationalmannschaft

Während seiner Karriere spielte er in der finnischen Nationalmannschaft. Er nahm an den Weltmeisterschaften 2004, 2005 und 2007 teil. 2007 wurde er mit seinem Team Vizeweltmeister. Zudem war er beim SC Bern, Frölunda HC und eine Saison beim EHC Red Bull München. Mit den Münchnern holte er sich den Meistertitel. Danach beendete er seine aktive Spielerkarriere und wagte sich 2016 als Mitglied des Trainerstabs an das Spieler-Coaching bei dem Münchner Verein. 2017 übernahm er den Posten des Cheftrainers beim Drittligisten SC Riessersee. Obwohl Toni Söderholm keine langjährige Trainererfahrung aufweist, trat er 2019 die Nachfolge von Nationaltrainer Marco Sturm an. Zuvor war er Co-Trainer der U20-Mannschaft der DEL. Bis 2026 bleibt er der Mannschaft noch erhalten.

Toni Söderholm privat: Hat der Eishockeytrainer eine Frau und Kinder?

Über sein Privatleben ist nicht viel bekannt. Er ist verheiratet, aber hält sich mit privaten Geschichten eher bedeckt. Wer seine Frau ist, bleibt sein Geheimnis. Dafür offenbarte "Finnen-Toni", wie sein Spitzname lautet, dass er Fußball mag und in seiner Freizeit gerne mit dem Rad unterwegs ist. Als einiger der wenigen traf er einmal sogar Franz Beckenbauer durch einen Zufall. "Mein Vater hat als Attaché gearbeitet und den DFB begleitet, wenn er für Spiele oder zum Scouting in Finnland war. Eines Tages stand plötzlich Franz Beckenbauer vor der Tür. Er war, glaube ich, zum Scouting in Turku und ist bei uns vorbeigefahren. Ehrlich gesagt wusste ich damals wahrscheinlich gar nicht, was für eine Legende Herr Beckenbauer war", erinnert er sich im Interview mit "Spox". Der Moment wurde festgehalten. Bis heute hält Toni Söderholm das Bild in Ehren.

Alles Wichtige zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2022 finden Sie in diesem Überblick

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/hos/news.de/dpa