Uhr

Betty White ist tot: Kurz vor ihrem 100. Geburtstag! "Golden Girls"-Star gestorben

Als Rose Nylund wurde Betty White in der Kultserie "Golden Girls" zum Star - nun ist die US-Schauspielerin nur wenige Tage vor ihrem 100. Geburtstag gestorben, wie aus Medienberichten hervorgeht.

US-Schauspielerin Betty White, bekannt aus der Kultserie "Golden Girls", ist im Alter von 99 Jahren gestorben. Bild: picture alliance / Liu/AP/dpa | Liu

Als naive Witwe Rose Nylund wurde Betty White als eines der vier "Golden Girls" in der kultigen TV-Serie zum Star und feierte neben ihren TV-Mitbewohnerinnen Blanche Devereaux (Rue McClanahan, † 2010), Sophia Petrillo (Estelle Getty, † 2008) und Dorothy Sbornak (Bea Arthur, † 2009) sieben Staffeln lang von 1985 bis 1992 Erfolge. Am 17. Februar 2022 hätte Betty White ihren 100. Geburtstag gefeiert - doch nun ist die beliebte Schauspielerin wenige Tage zuvor mit 99 Jahren gestorben.

Betty White ist tot: US-Serienstar mit 99 Jahren gestorben

Wie das US-Portal TMZ berichtet, verstarb Betty White am 31. Dezember 2021 in ihrem Zuhause. Auch die US-Magazine "People" und "Deadline" vermeldeten den Tod von Betty White am Freitag unter Berufung auf ihren Manager Jeff Witjas. Der "Golden Girls"-Star blickte auf eine beispiellose Karriere im Showgeschäft zurück, die acht Jahrzehnte umspannte. Betty White arbeitete auch als Produzentin und wurde mit Dutzenden Preisen ausgezeichnet, darunter zahlreiche Emmys. So lang wie Betty White, die ihre Karriere 1939 begann, war keine Künstlerin zuvor in der Unterhaltungsindustrie erfolgreich.

Kurz vor 100. Geburtstag: Serienstar Betty White gestorben

Zu ihrem 100. Geburtstag am 17. Januar sollte White eigentlich eine TV-Sondersendung geschenkt bekommen. In "Betty White: 100 Years Young - A Birthday Celebration" sollten Stars wie Ryan Reynolds, Robert Redford und Jennifer Love Hewitt gratulieren, wie US-Medien im Vorfeld berichtet hatten. "Eine Party mag ja wohl jeder - und diese hier wird großartig", sagte White noch dem Nachrichtensender CNN.

"Golden Girls"-Star Betty White war acht Jahrzehnte im Showgeschäft erfolgreich

Direkt nach der High School bekam sie in den späten 30er und 40er Jahren erste kleine Rollen im Fernsehen und am Theater, später trat sie vor allem in Talkshows und Gameshows auf. Vor Beginn des Zweiten Weltkriegs war die aus dem US-Bundesstaat Illinois stammende Betty White bereits als Model erfolgreich, bevor sie sich in den Nachkriegsjahren erfolgreich beim Radio versuchte. In den 1950er Jahren eroberte Betty White die Fernsehwelt und war nicht nur als Schauspielerin, sondern auch als Synchronsprecherin erfolgreich. Ihre Paraderolle als Rose Nylund aus "Golden Girls" spielte Betty White auch in den Serien "Golden Palace", "Hallo Schwester!" und "Harry's Nest".Auch nach den "Golden Girls" erhielt sie weiter Rollen in TV und Kino.

Betty White privat: "Golden Girls"-Legende hinterlässt drei Kinder

Betty White war dreimal verheiratet: Ihre erste Ehe mit Dick Barker wurde 1945 nach wenigen Monaten geschieden, mit ihrem zweiten Mann Lane Allen war die Schauspielerin knappe zwei Jahre verheiratet. Ihre dritte Ehe mit Allen Ludden, die 1963 geschlossen wurde, hielt bis 1981, als Betty Whites Mann an einer Krebserkrankung starb. Betty White hinterlässt zwar keine leiblichen Kinder, war jedoch Stiefmutter von Allen Luddens drei Kindern David, Martha und Sarah.

Sie sei "mit guter Gesundheit gesegnet", sagte White anlässlich ihres 99. Geburtstags der Zeitschrift "People". Außerdem wichtig: "Ein Sinn für Humor. Die positive Seite sehen und nicht zuviel über die negative Seite nachdenken, das nimmt zu viel Energie weg." Die Schauspielerin mit dem charakteristischen weißhaarigen Oma-Look und dem schlagfertigen Humor zeigte sich bis zuletzt fit, fröhlich und neugierig sowie trotz aller Erfolge bescheiden.

Mit 90 Jahren setzte sie ihre erste Twitter-Botschaft ab, mit 93 entdeckte sie Instagram für sich, und zum 95. Geburtstag wünschte sie sich eine Neuauflage der Erfolgsserie "Golden Girls", die in den USA von 1985 bis 1992 gelaufen ist und in Deutschland ab 1990 ausgestrahlt wurde.

"Ich gehe nicht gerne schick essen", sagte sie einmal dem Magazin "Parade". "Ich mag einfache Sachen, Hot Dogs, Hamburger, Pommes, keine Gewürze oder Soßen. Süße Sachen mag ich auch nicht besonders, außer Schokoriegel und den Zitronen-Baiser-Kuchen meiner Freundin." Mit der Arbeit hat White nie aufgehört, selbst schaute sie allerdings wenig Fernsehen oder Filme, wie sie sagte: "Ich bin zu beschäftigt."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa