Uhr

Denise Herrmann privat: Auf Siegeskurs! Biathletin gewinnt Olympia-Gold

Trotz vieler Rückschläge schaffte Denise Herrmann es, sich an die Biathlon-Weltspitze zu kämpfen. Alles über ihre Anfänge im Skilanglauf und die Misserfolge, den Wechsel zum Biathlon und wie Denise Hermann privat lebt, erfahren Sie hier.

So lebt Biathletin Denise Herrmann privat mit Freund Thomas Wick.  Bild: Screenshot @denise.herrmann/SCREEN

Seit Jahren zählt Denise Herrmann zu den erfolgreichsten und bekanntesten deutschen Sportlern. Was kaum jemand weiß: Die Anfänge ihrer Karriere waren unter anderem von einer Dopingsperre überschattet.

Denise Herrmanns steinige Anfänge als Ski-Star

Die am 20.12.1988 im sächsischen Schlema geborene Denise Herrmann kam durch ihren Vater Lutz zum Skilanglauf und absolvierte bereits im jungen Alter von acht Jahren die ersten Wettkämpfe. Um sich ganz auf ihre Karriere zu konzentrieren, wechselte sie mit 12 Jahren auf das Skigymnasium in Oberwiesenthal. Schon als 18-jährige feierte sie mit dem Gewinn der Bronze-Medaille bei der Junioren-Weltmeisterschaft ihren ersten großen Erfolg. Doch kurz darauf überschattete ein Doping-Skandal ihre aufstrebende Karriere: Durch die Einnahme eines Hustensafts, welcher gegen die Dopingrichtlinie verstieß, wurde die junge Sportlerin für ein Jahr vom Deutschen Skiverband (DSV) gesperrt. Danach stellten sich zwar einige Achtungserfolge ein, wie gelegentliche Platzierungen in den Top Ten und Podestplätze, aber der große Durchbruch im Skilanglauf blieb aus. Ihr größter Erfolg in dieser Sportart sollte der Gewinn der Bronze-Medaille in der Olympiastaffel von Sotschi im Jahr 2014 bleiben.

Der Wechsel zum Biathlon bringt die erhofften Erfolge

Im Jahr 2016 gab Denise Herrmann ihren überraschenden Wechsel zum Biathlon bekannt. In Deutschlands populärster Wintersportart stellten sich endlich die großen Erfolge ein. Direkt ihr erstes internationales Rennen, einen Sprint im IBU-Cup, konnte Denise Hermann gewinnen. Obwohl Denise Herrmann seitdem mehrfach zurückgeworfen wurde, weil sie krank war, konnte sie seit ihrem Wechsel zahlreiche weitere Erfolge feiern, wie mehrere Weltcupsiege, Silbermedaillen und sogar einen Weltmeistertitel in Östersund im Jahr 2019.

Denise Herrmann bei Olympia 2022 in Beijing

Ex-Weltmeisterin Denise Herrmann strebt bei den Olympischen Winterspielen in Beijing in allen sechs Biathlon-Rennen an. "Ich peile alle Wettkämpfe an. Man muss aber auch schauen, wer dann fit ist", sagte sie am 27. Januar in einer digitalen Medienrunde. Ein Einsatz gleich zum Auftakt am 5. Februar in der deutschen Mixed-Staffel wäre "ein Riesen-Ziel für mich", sagte die Sächsin im Trainingslager in Antholz: "Ich hoffe, dass ich da zu denen gehöre, die die Ehre haben." "Das Schießen hat jetzt besser geklappt, das macht mich optimistisch. Es muss einfach alles passen", sagte Herrmann. Ihr gesamtes Training der vergangenen Jahre ist voll auf die Winterspiele ausgerichtet, zuletzt hatte die Verfolgungs-Weltmeisterin von 2019 aber größere Probleme und konnte mit der Spitze nicht mehr regelmäßig mithalten.

Denise Herrmann gewinnt Goldmedaille bei den Olympischen Winterspielen in Peking

"Ich hoffe einfach, dass ich das zeigen kann, was ich zeigen möchte", sagte Herrmann, die bislang noch keine Biathlon-Medaille bei Olympia gewinnen konnte. Ihr Traum wurde war. Biathletin Denise Herrmann ist sensationell Olympiasiegerin über 15 Kilometer und hat dem deutschen Team bei den Winterspielen in China das zweite Gold nach dem Triumph von Rodler Johannes Ludwig beschert. Die 33-Jährige aus Oberwiesenthal leistete sich am Montag nur einen Schießfehler und entschied die Königsdisziplin im Biathlon als erste Deutsche seit Andrea Henkel bei den Winterspielen 2002 in Salt Lake City zu ihren Gunsten.

"Phantastisch! Damit habe ich bestimmt nicht gerechnet", sagte der Präsident des Deutschen Ski-Verbandes, Franz Steinle. Für Herrmann war es nach Olympia-Bronze mit der Langlauf-Staffel 2014 die erste Medaille im Biathlon.

Ehemann, Kinder, Familie: So lebt Denise Herrmann privat

Abseits der Loipe lebt die auf eine Größe von 175 cm gewachsene Sportlerin mit ihrem Freund, dem früheren Skilangläufer Thomas Wick zusammen abseits ihrer sächsischen Heimat im bayerischen Ruhpolding. Dort trainiert sie auch am örtlichen Biathlon-Stützpunkt. Zudem ist sie Sportsoldatin bei der Sportfördergruppe der Bundeswehr im sächsischen Frankenberg, wie sie auf ihrer Webseite schreibt. Noch sind Denise Herrmann und der ehemalige Skilangläufer Thomas Wick nicht verheiratet, ob Hochzeit und Kinder noch folgen, wird die Zukunft zeigen. 

Denise Herrmann gewährt auf Instagram private Einblicke

Aktuell liegt Denise Hermanns Fokus noch auf ihrer sportlichen Karriere. Auf Facebook und Instagram lässt Denise Hermann Fans und Freunde auch gerne an ihrem Leben teilhaben. Siege und Niederlagen, Training und Wettkämpfe, aber auch Urlaube und Sponsorentermine: Denise Hermann gibt sich stets offen und zeigt sich gerne. Zu ihrer Familie zählt auch ihre sieben Jahre jüngere Schwester Nadine, die ebenfalls als Skilangläuferin aktiv ist.

Schon gelesen? Erik Lesser privat: Für SIE lässt der Biathlet auch mal einen Wettkampf sausen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt//news.de/dpa