Uhr

Gil Ofarim: Zeugenaussagen ausgewertet! Was geschah tatsächlich in der Hotellobby?

Es sind heftige Vorwürfe, die Gil Ofarim gegen Mitarbeiter eines Leipziger Hotels erhob: Der Sänger gab an, antisemitisch beleidigt worden zu sein. Die Auswertung von Zeugenaussagen wirft jedoch Zweifel auf.

Sänger Gil Ofarim erhob schwere Antisemitismus-Vorwürfe gegen ein Leipziger Hotel - Zeugenaussagen zeichnen jedoch ein anderes Bild. (Foto) Suche
Sänger Gil Ofarim erhob schwere Antisemitismus-Vorwürfe gegen ein Leipziger Hotel - Zeugenaussagen zeichnen jedoch ein anderes Bild. Bild: picture alliance/dpa | Gerald Matzka

Was passierte wirklich Anfang Oktober 2021 in der Lobby eines Leipziger Hotels, als der Sänger Gil Ofarim einchecken wollte? Der Musiker selbst behauptete in einem Instagram-Video, aufgrund seines Davidstern-Anhängers an einer Halskette antisemitisch beleidigt worden zu sein. Der Aufschrei nach Gil Ofarims Beschuldigungen war laut, staatsanwaltschaftliche Ermittlungen zum genauen Hergang des Zwischenfalls kamen ins Rollen.

Gil Ofarim erhebt Antisemitismus-Vorwürfe - das sagen Zeugen des Vorfalls

Inzwischen stehen jedoch Zweifel am Wahrheitsgehalt von Gil Ofarims Aussagen im Raum. Wie aktuell in der "Zeit" zu lesen ist, zeichnet die Auswertung von Zeugenaussagen ein anderes Bild, als es Gil Ofarims Worte taten. Das Leipziger Westin-Hotel, in dem sich der Zwischenfall abgespielt haben soll, beauftragte eine Rechtsanwaltskanzlei damit, den Sachverhalt zu klären. Dabei wurden Aussagen von Personen aufgenommen, die sich zur gleichen Zeit wie Gil Ofarim in der Lobby des Hotels aufhielten und Zeugen des vermeintlich antisemitischen Vorfalls wurden.

Abschlussbericht von Anwaltskanzlei liegt vor: Was geschah wirklich in der Leipziger Hotellobby?

Seitens der Staatsanwaltschaft Leipzig wurden zu den noch nicht abgeschlossenen Ermittlungen keine Statements abgegeben, doch die Kanzlei Pauka und Link legte ihrerseits bereits einen Abschlussbericht vor. Nach Auswertungen von Überwachungsvideos der Hotel-Eingangshalle und von Aussagen von Hotelangestellten und Hotelgästen, die zu dem Zeitpunkt in der Lobby anwesend waren, soll Gil Ofarim bei seiner Ankunft im Hotel keine sichtbare Kette mit Davidstern-Anhänger getragen haben.

Fühlte sich Gil Ofarim vom Hotelpersonal unfair behandelt?

Aus den Zeugenaussagen habe sich jedoch herauskristallisiert, dass der Musiker offenbar mit einem Hotelangestellten aneinandergeriet - den Aussagen zufolge soll sich der Sänger unfair behandelt gefühlt haben, weil andere Gäste eine bevorzugte Behandlung genossen. Den Zeugenaussagen zufolge soll Gil Ofarim eine Videoveröffentlichung bei Instagram angedroht haben. Abzuwarten bleibt nun der Abschluss der Ermittlungen seitens der Staatsanwaltschaft.

So reagiert Gil Ofarim auf die Zeugenaussagen

Gil Ofarim selbst äußerte sich nicht zu den Zeugenaussagen, ließ jedoch dem "Stern" zufolge durch seinen Anwalt mitteilen, er vertraute "auf die Arbeit der Staatsanwaltschaft", mit der er bei den Ermittlungen eng kooperiere. "Nach meiner Auffassung sollten die Ermittlungen auch weiterhin der verantwortlichen Staatsanwaltschaft und Kriminalpolizei vorbehalten bleiben, die sehr engagierte Arbeit leisten", wird der Sänger zitiert. Der von der Anwaltskanzlei vorgelegte Bericht sei als Ergebnis einer von dem Leipziger Hotel bezahlten Untersuchung jedoch "kein Beitrag zur Wahrheitsfindung", gab Gil Ofarims Rechtsbeistand an.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de

Themen: