Uhr

Paul Huntley ist tot: Hollywood in tiefer Trauer! Top-Stylist mit 89 Jahren gestorben

Egal ob "Tootsie", "Cats" oder "101 Dalmatiner": Wann immer in Hollywood-Produktionen aufsehenerregende Frisuren gefragt waren, war Paul Huntley der Mann der Wahl. Nun ist der Haar-Stylist im Alter von 89 Jahren gestorben.

Ihren markanten Haarschopf verdankte Glenn Close alias Cruella de Vil in "101 Dalmatiner" dem Haar-Künstler Paul Huntley - nun ist der Perückenmacher im Alter von 89 Jahren gestorben. Bild: picture-alliance / dpa | Enterpress_Buena_Vista

Er verwandelte Dustin Hoffman in "Tootsie", machte aus Glenn Close in "101 Dalmatiner" die hundemordende Furie Cruella de Vil und verschaffte den Miezekatzen in "Cats" seidigweiches Fell: Paul Huntley war der wohl berühmteste Haar-Stylist und Perücken-Künstler, den die US-amerikanische Unterhaltungsindustrie zu bieten hatte. Jetzt ist der gebürtige Brite im Alter von 89 Jahren gestorben, wie US-Medien wie "Deadline" oder die "New York Times" vermelden.

Paul Huntley ist tot: Gefeierter Hollywood- und Broadway-Star mit 89 Jahren gestorben

Der Tod des angesehenen Perückendesigners wurde auf Paul Huntleys Instagram-Profil öffentlich gemacht. Demnach starb Huntley friedlich in den Morgenstunden des 9. Juli 2019 nach kurzer, nicht näher bezeichneter Krankheit in London. Hier verbrachte Paul Huntley seinen Lebensabend, nachdem er seinen Wohnsitz in Manhattan, New York, aufgegeben hatte. Zuletzt sei Paul Huntley nach einem Sturz und einer Hüftfraktur bettlägerig gewesen. Seinem letzten Willen folgend soll Paul Huntley, der bis zu dessen Tod 1991 mit seinem Partner Paul Plassan zusammenlebte, im engsten Familienkreis beigesetzt werden.

Paul Huntley wurde als Perücken-Designer für Film und Theater berühmt

Paul Huntley stattete in seiner mehr als fünf Jahrzehnte währenden Karriere unzählige Produktionen in Hollywood und am Broadway aus. Für die Theaterbühne kreierte der Haarstylist Perücken für David Bowie in "Der Elefantenmensch", für Scarlett Johansson in "Die Katze auf dem heißen Blechdach", für "Hello Dolly!" oder "Hairspray", "My Fair Lady", "Mamma Mia!" oder "Sweet Charity". Zudem war Paul Huntley an mehr als 60 Filmproduktionen als Perücken-Stylist beteiligt und frisierte unter anderem Leinwand-Legenden wie Elizabeth Taylor, Bette Davis, Vivian Leigh oder Faye Dunaway für "Die Frau ohne Herz".

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2021 von uns gegangen
zurück Weiter Gerd Ruge, ARD-Korrespondent (09.08.1928 - 15.10.2021) (Foto) Foto: picture alliance/dpa | Jens Kalaene Kamera

Trauer um Paul Huntley: Hollywood verabschiedet sich vom Perücken-Maestro

In der Unterhaltungsbranche war die Trauer um Paul Huntley immens. Zahlreiche Stars aus Film und Theater bekundeten ihr Beileid in den sozialen Netzwerken. "Wir haben ein großes Talent verloren. Paul Huntley war ein außergewöhnlicher Perücken-Designer und ein entzückender, liebender, sorgender Mensch. Die Welt ist ein dunklerer Ort ohne ihn", schrieb Schauspielerin Carolee Carmello. Schauspieler Paul Rudnick würdigte den Verstorbenen als "großartigen Künstler mit einem tiefen Verständnis des Theaters. Er konnte Schauspieler großartig aussehen lassen und ihnen ein gutes Gefühl verleihen - wahrlich ein Zauberer", so der Nachruf bei Twitter.

Schon gelesen?Hinrichtung im Live-Stream! Rap-Star (21) kaltblütig erschossen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Themen: