18.05.2021, 11.45 Uhr

Philipp Walulis privat: Familie, Freundin, Kinder - DARÜBER schweigt der Satiriker

Philipp Walulis verschont niemanden. Egal, ob Promis oder Politiker, auf YouTube oder im TV nimmt er sich jeden Skandal vor. Dabei tickt er privat ganz anders, oder? Denn über eine Sache hält sich der Moderator eher bedeckt.

Wie tickt Moderator und Satiriker Philipp Walulis eigentlich privat? Bild: SWR/enrico palazzo/Andreas Zitt

Informativ und satirisch deckt Philipp Walulis täglich Missstände und Skandale aus der Welt der Stars und Influencer auf. Doch privat zeigt sich der Moderator nicht so offen.

Philipp Walulis: Herkunft und Studium

Er wird am 5. August 1980 im bayrischen Starnberg geboren und wächst bei seiner Familie in Pöcking in Oberbayern auf. Nach dem Abitur studiert er sowohl Theater- und Kommunikationswissenschaften als auch Psychologie an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität. Es zieht ihn schnell zu Funk und Fernsehen und Philipp Walulis beginnt seine Karriere in der Medienwelt.

Philipp Walulis startet Karriere als Moderator beim Radio

Er startet 2004 beim Radiosender M94.5 in München durch und bringt die selbstkreierte Late-Night-Show "m94.5 nachtgestalten" auf Sendung. Dafür erhält er vom Bayerischen Rundfunk den Nachwuchspreis ebenso wie den Hörfunkpreis der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien. Nach zwei Jahren wechselt Philipp Walulis zum Bayerischen Rundfunk und moderiert die beiden Jugendprogramme "Zündfunk" sowie "on3".

Philipp Walulis: Tausendsassa im TV

Er moderiert von 2008 bis 2010 die täglich erscheinende Sendung „MyPokito" auf dem Privatsender RTL II, die Live ausgestrahlt wird. Es folgt die Talkshow „Philipp und Philipp unterhalten sich" auf münchen.TV gemeinsam mit Co-Partner Philipp Seidel. 2011 bis 2013 präsentiert er die wöchentliche live erscheinende TV-Sendung "DASDING.tv" beim SWR.

Philipp Walulis startete als Satiriker mit "Walulis sieht fern" durch

Philipp Walulis moderiert ab Ende 2011 die Satiresendung "Walulis sieht fern" auf Tele 5. Diese wird anschließend bis 2016 auf EinsPlus der ARD ausgestrahlt. Auch bei "Extra 3" des NDR wird seine Satireshow gezeigt. Für diese ultrakomische Show wird Philipp Walulis 2012 sogar der Grimme-Preis in der Kategorie "Unterhaltung" verliehen.

Philipp Walulis erfolgreich im TV als Moderator

Im Team gemeinsam mit Fernsehmoderatorin Jeannine Michaelsen und Moderator Pierre M. Krause moderiert Philipp Walulis 2015 die Satiresendung "Die Fernseher" auf ARD. Es folgt 2016 das Magazin "ZAPP" auf NDR, für das er mehrere Sendungen seiner eigens produzierten Sparte "Walulis' Medientypen" herausbringt. Für die Late-Night-Show "Ringlstetter" des BR ist er in regelmäßigen Abständen mit einem Wochenrückblick dabei.

Philipp Walulis auf YouTube: In "Walulis Daily" zerreißt er Promi-Skandale und Politiker

Mit seiner Sendung „WALULIS" ist der versierte Moderator seit 2016 im Internet zu sehen. Die Satiresendung ist vor allem für Jugendliche gedacht und nimmt die Welt der YouTuber aufs Korn. Mit Shows wie "Make the Internet great again by Philipp Walulis" zeigt er den Zuschauern den Werdegang seiner Show auf. Seit 2019 wird im Netz die täglich erscheinende Satiresendung "Walulis Daily" von "funk" ausgestrahlt. Darin kommentiert er die News der Woche auf satirische Weise. Es folgt "Walulis Woche" auf dem SWR, die in kürzerem Format als "Walulis Story" auf YouTube veröffentlicht wird.

Philipp Walulis privat: Hat der Moderator eine Frau oder Freundin?

Privat hält sich der ansonsten omnipräsente Moderator eher bedeckt. Ob er verheiratet ist und eine Frau und Kinder hat, ist nicht herauszufinden. Auch eine Freundin an seiner Seite ist nirgendwo zu entdecken. In den sozialen Netzwerken wie Instagram, Facebook & Co. ist er auch eher zurückhaltend.

Schon gelesen? Jan Böhmermann privat: Familie, Herkunft, Kinder: So tickt der Satiriker privat

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser