18.05.2021, 10.04 Uhr

Eckhard Freise privat: Zwischen Familie und Rateshow! DAS macht der erste WWM-Millionär heute

Eckhard Freise schrieb im Jahr 2000 TV-Geschichte, als er bei WWM die Millionenfrage richtig beantwortete. Was macht der Geschichtsprofessor nach seinem Gewinn heute?

Eckhard Freise war der erste Millionengewinner bei "Wer wird Millionär". Bild: picture-alliance / dpa | Bernd_Thissen

Eckhard Freise war der erste Millionengewinner bei der RTL-Quizshow. Nach seinem Gewinn wurde es aber nicht ruhig um ihn. Das macht der sympathische Kandidat aus Günther Jauchs Quizshow heute.

Eckhard Freise legt eine steile Karriere hin

Eckhard Freise wurde am 30. November 1944 in Essen geboren. Er wuchs bei seiner Familie in Bielefeld auf und absolvierte sein Abitur am Ratsgymnasium Bielefeld. Im Anschluss war er für zwei Jahre Soldat bei der Bundeswehr. Nach seiner Zeit bei der Bundeswehr studierte er an der Westfälischen Wilhelms-Universität Latein, Geschichte und Philosophie, Pädagogik, Geographie, Kunstgeschichte, Politikwissenschaft und nicht-numerische Informatik. 1979 promovierte Eckhard Freise in Münster.

Eckhard Freise lehrte als Geschichtsprofessor an der Uni Wuppertal

1987 wurde Eckhard Freise Professor und zwei Jahre später Hochschuldozent an der Universität Mannheim. 1996 zog es ihn nach Wuppertal, wo er an der Uni Wuppertal Inhaber des Lehrstuhls für mittelalterliche Geschichte war. Bei der Historischen Kommission für Westfalen ist Freise seit 1990 Mitglied.

Eckhard Freise gewinnt bei "Wer wird Millionär" die erste Million

Im Jahr 2000 war Eckhard Freise Kandidat bei "Wer wird Millionär?". Als erster Kandidat konnte er bei der Quizshow alle Fragen richtig beantworten, sodass er der erste Millionengewinner wurde. Die Millionenfrage "Mit wem stand Edmund Hillary 1953 auf dem Gipfel des Mount Everest?" konnte Eckhard Freise, obwohl er keinen Joker mehr hatte, korrekt beantworten. In einem Interview mit "RTL" betonte Freise später, dass er zunächst "gar nicht begriffen" hat, was "los sei". Nach Berichten des "Sterns" erfuhren seine Kollegen bei der Uni Wuppertal erst bei der Ausstrahlung der Show von dem Millionengewinn. Laut dem "Express" kaufte er seinem Sohn Florian anschließend einen Computer. Außerdem sagte er, laut "ARD", dass er "viel gespendet" habe.

So schlau ist Eckhard Freise wirklich

Wenige Monate nach seinem Millionengewinn nahm er an der RTL-Show "Der große IQ-Test" teil. In der Sendung schnitt Freise als bester Teilnehmer ab. Ihm wurde ein IQ von 132 bescheinigt.

Eckhard Freise privat: Kinder und Familie - Hat der "Quizduell"-Liebling eine Ehefrau?

Eckhard Freise ist verheiratet und Vater seines Sohnes Florian. Mit seiner Frau lebt er in Münster. Seine Ehefrau nennt er, laut "ARD" seine "Regierung".

Diesem Hobby frönt der WWM-Millionär

Eines seiner Hobbys ist das Schachspiel. Mit 20 Jahren wurde Eckhard Freise Westfalenmeister. Er trat dem Verein SK Münster bei und konnte Viktor Kortschnoi, einen der weltweit besten Schachspieler, schlagen.

Eckhard Freise in ARD-Sendung Quizduell-Olymp

Seit 2016 ist Eckhard Freise ein Olymp bei der Quizshow "Quizduell-Olymp". Die Sendung läuft werktags um 18.50 Uhr in der ARD. Dort tritt er als "Professor Quiz" auf. Auch in weiteren TV-Sendungen, wie dem "Quizduell", "Der Super Champion 2012" oder "Wer weiß denn sowas?" war Freise zu Gast.

Schon gelesen? Jörg Pilawa privat: Wie lebt der TV-Tausendsassa als Papa und Ehemann?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser