04.05.2021, 10.00 Uhr

Dwayne Johnson verrät: "The Rock" wurde als Kind für ein Mädchen gehalten

Dwayne Johnson trägt seinen Beinamen "The Rock" nicht ohne Grund. Der Ex-Wrestler sieht aus wie ein Fels, den nichts umwerfen kann. Aber der Hüne hat auch ganz sanfte Seiten und enthüllte nun: Als er klein war, hielt man ihn für ein Mädchen!

Dwayne Johnson: "The Rock" sprach nun in einem Interview über seine Kindheit und enthüllte eine überraschende Erinnerung. Bild: Tinseltown / Shutterstock.com / Freshclip

In seinen zahlreichen Actionfilmen verkörpert Dwayne Johnson geballte Männlichkeit. Seine Größe und die Muskeln sind ebenso ein Markenzeichen von "The Rock" wie die Glatze und das markante Lächeln. Als Kind sah der Schauspieler allerdings deutlich anders aus und wurde, wie er nun verriet, sogar für ein Mädchen gehalten!

SO sah Dwayne Johnson also als Kind aus?

Vielleicht kann das, was Dwayne Johnson nun preisgab, manchen Heranwachsenden helfen, die mit ihrer Statur hadern. Der ehemalige Wrestler ist heutzutage einer der beliebtesten Actionhelden der Welt und macht allein durch sein Äußeres gewaltig Eindruck. Das war aber früher ganz anders, verriet der Hüne nun in einem Interview in der Show "Sunday Today with Willie Geist". Er sei als Kind wegen seines Aussehens für ein Mädchen gehalten worden, beschrieb der 49-Jährige: "Ich würde sagen, im Alter von 7 bis 11 Jahren dachten die Leute, ich sei ein kleines Mädchen, weil ich sanfte Züge hatte und wirklich sanftes Afro-Haar." Wie "The Rock" darauf kam? Unter anderem durch eine Begegnung im Schulbus, die er in der fünften Klasse hatte: "Ich setzte mich neben diesen Jungen und innerhalb von 60 Sekunden sagt er: 'Darf ich dich was fragen?' Ich sagte: 'Ja.' Er fragt: 'Bist du ein Junge oder ein Mädchen?'" Das sei auch nicht die erste Situation gewesen, in der er mit einem Mädchen verwechselt wurde.

Jugend von "The Rock" ist Thema in neuer Sitcom

Um solche und ähnliche Momente geht es in einer neuen Sitcom namens "Young Rock", die in den USA auf dem Sender "NBC" ausgestrahlt wird. Ein Sendestart für Deutschland ist leider noch nicht bekannt. Der "Jumanji"-Star soll selbst in jeder Folge der Serie auftauchen, die auf humoristische Weise in seine bewegte Kindheit zurückblickt. Auch sein Vater war Wrestler und deshalb viel unterwegs. Er habe deshalb häufig umziehen müssen und zu dem Zeitpunkt, als er anfing, auf die Highschool zu gehen, schon in 13 verschiedenen US-Bundesstaaten gewohnt, erzählte Dwayne Johnson bei "Sunday Today with Willie Geist".

fcl1/fcl2/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser