21.04.2021, 15.21 Uhr

Thomas Fritsch ist tot: Bekannt aus "Der Bergdoktor": TV-Star stirbt mit 77 Jahren!

Die Film- und Fernsehwelt trauert um Schauspieler Thomas Fritsch. Der TV-Star, der unter anderem in "Der Bergdoktor" und "Die Rosenheim-Cops" mitwirkte, verstarb im Alter von 77 Jahren. Das berichtet "Bunte" am Mittwoch.

Der Schauspieler Thomas Fritsch wurde 77 Jahre alt. Bild: dpa

Schon wieder schockt ein trauriger Promi-Tod die Nachrichtenwelt. Schauspieler und Synchronsprecher Thomas Fritsch ist tot. Das berichtet die "Bunte" am Mittwoch unter Berufung auf eine enge Vertraute. Demnach sei der TV-Star am 21. April 2021 gestorben.

Thomas Fritsch ist tot: Schauspieler mit 77 Jahren gestorben

"Heute früh ist Thomas um 8 Uhr friedlich eingeschlafen", das gab seine Schauspielkollegin und engste Vertraute Anja Hauptmann (78) bekannt. Geboren wurde Thomas Fritsch am 16. Januar 1944 in Dresden als Sohn des Schauspielers Willy Fritsch und der Tänzerin und Schauspielerin Dinah Grace. Fritsch begann seine Schauspielkarriere bereits im zarten Alter von 16 Jahren am Theater. Noch während der Schauspielschule wurde Fritsch schließlich für den Film entdeckt. Zu seinen bekanntesten Filmen zählen "Julia", Du bist zauberhaft" und "Das schwarz-weiß-rote Himmelbett".

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2021 von uns gegangen
zurück Weiter Norman Lloyd, US-Schauspieler (08.11.1914 - 11.05.2021) (Foto) Foto: picture alliance/dpa/Invision | Chris Pizzello Kamera

Thomas Fritsch gestorben: Bekannt aus "Der Bergdoktor" und "Die Rosenheim-Cops"

Auch wirkte Fritsch in den vergangenen Jahren in zahlreichen bekannten TV- und Fernsehproduktionen mit. Neben regelmäßigen Gastauftritten in Einzelproduktionen von Krimiserien wie "Derrick" oder "Der Alte" war er nicht nur immer wieder als Hauptdarsteller in Fernsehserien wie "Rivalen der Rennbahn" (1989), "Glückliche Reise" (1992–1993), "Unser Charly" (2000–2003), "Hallo Robbie!" (2004–2008) oder "Meine wunderbare Familie" (2008–2010) zu sehen, sondern übernahm auch häufig Haupt- oder Gast-Rollen in diversen Roman-Verfilmungen von "Rosamunde Pilcher" (1997–2011). Ebenso wirkte er in "Der Bergdoktor" und "Die Rosenheim-Cops" mit. Zuletzt arbeitete er 2018 an dem Film "Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer".

Diesen bekannten Hollywood-Stars verlieh Thomas Fritsch seine Stimme

Fritsch gehörte nicht nur jahrelang zu den erfolgreichsten Schauspielern Deutschlands, sondern war auch ein bekannter Synchronsprecher. So synchronisierte er unter anderem Russell Crowe und Jeremy Irons. Auch Kult-Figuren in Animationsfilmen lieh er seine Stimme – darunter Bösewicht Scar aus "König der Löwen" und Säbelzahntiger Diego aus "Ice Age".

Thomas Fritsch bekannte sich 2006 zu seiner Bisexualität

Laut "Bunte" soll der Schauspieler bis zu seinem Tod in einer Senioreneinrichtung gelebt haben. 2006 ging Fritsch mit seiner wilden Liebes-Vergangenheit an die Öffentlichkeit: "Ich habe Frauen geliebt, ich habe Männer geliebt (...). Wir waren am Strand, haben jemanden gesehen, den wir schön fanden, und hatten Sex im Meer, zwischen den Felsen.", sagte er damals gegenüber "Bunte". Fritsch lebte lange abwechselnd in München und auf der griechischen Insel Mykonos. "Ich möchte, dass meine Asche auf Mykonos ins Meer gestreut wird.", verriet er einst dem Magazin. Ob ihm dieser Wunsch erfüllt wird, das ist aktuell nicht bekannt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser