Von Saskia Weck - Uhr

Charlotte Potts privat: Diese Männer gehören zur Familie der "ZDF-Morgenmagazin"-Moderatorin

Charlotte Potts kennen viele Zuschauer vom "ZDF-Morgenmagazin". Doch wie tickt die sympathische Moderatorin privat, was hat sie vor ihrem Job beim ZDF gemacht, wo lebt sie und wer gehört zu ihrer Familie?

Charlotte Potts moderiert seit 2017 in Vertretung das "ZDF-Morgenmagazin". Bild: Thomas Kierok/ZDF/dpa

Wer regelmäßig die ARD oder das ZDF einschaltet, der hat bestimmt schon einmal Charlotte Potts gesehen. Die Journalistin hat es mittlerweile zur politischen Korrespondentin für die Deutsche Welle geschafft. Doch welche Stationen hat sie vorher besucht und wer gehört privat zu ihr?

Charlotte Potts wollte schon immer Journalistin werden

Geboren wurde Charlotte Potts am 10. August 1986 in Münster, aufgewachsen ist sie in der Wasserburgen-Stadt Lüdinghausen im Münsterland. Sie studierte Neuere und Neueste Geschichte, Psychologie und Volkswirtschaft an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau sowie Journalismus und Politik an der American University in Washington, D.C.

Dass sie Journalistin werden will, war für Potts schon früh klar. "Mir ist es wichtig, globale und komplexe Inhalte verständlich und bislang unerzählte Geschichten bekannt zu machen sowie über aktuelle politische Inhalte zu berichten", schreibt sie auf ihrer Website.

Charlotte Potts: Ihre Karriere vor dem "ZDF-Morgenmagazin"

2016 promovierte die im Sternzeichen Löwe geborene Münsterländerin an der TU Chemnitz. Ihre Dissertation beschäftigte sich mit dem Thema Links- und Rechtspopulismus in den USA und erschien als Buch unter dem Titel "Protest im Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Tea Party und Occupy im Vergleich".

Hier geht es zum Hochzeits-Bild von Charlotte Potts und ihrem Ehemann.

Sie arbeitete als Autorin für verschiedene Zeitungen und Online-Redaktionen, bevor sie 2009 Producerin im ZDF-Studio in Washington wurde, für Handelsblatt.com schrieb und bei CNN in Atlanta arbeitete. 2011 wurde ihr schließlich ein Job als Producerin im ARD-Studio in Washington angeboten, bevor sie 2016 Korrespondentin der Deutschen Welle im Hauptstadtstudio Berlin wurde. Seit 2017 moderiert sie von montags bis freitags in Vertretung das ZDF-Morgenmagazin.

Sie können das Foto von Charlotte Potts und ihrem ältesten Sohn nicht sehen? Dann klicken Sie bitte hier.

Charlotte Potts privat verheiratet mit Ehemann: 2 Kinder

Charlotte Potts ist seit September 2016 verheiratet und lebt mit ihrer Familie in London und Berlin. Das Ehepaar hat zwei Söhne, geboren im Juni 2018 und Dezember 2020. Auf Instagram nimmt die 34-Jährige ihre Follower mit auf die Reise ihres Lebens und hält aktuell in ihren Posts beispielsweise über die Entwicklungen während der Corona-Pandemie in Großbritannien auf dem Laufenden.

Sie können das süße Baby-Foto nicht sehen? Dann klicken Sie bitte hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

saw/kns/news.de

Themen: