Uhr

Monika Baumgartner privat: Verkuppelt! So lebt und liebt die Bergdoktor-Mama

Monika Baumgartner kennen viele nur noch als die "Mama vom Bergdoktor". Dabei hat die beliebte Volksschauspielerin seit den 1970er Jahren in über hundert Film- und Fernsehproduktionen mitgewirkt.

Monika Baumgartner beim Geburtstagsempfang zum 85. Geburtstag ihres Kollegen Siegfried Rauch im Jahr 2017. Bild: picture alliance / Ursula Düren/dpa | Ursula Düren

Geboren wurde die sympathische Schauspielerin 1951 in der bayerischen Hauptstadt. Lange war Monika Baumgartner ein echtes "Münchner Kindl". Nach großen Enttäuschungen und Schicksalsschlägen zog sie aufs Land, wo sie eine neue Liebe fand.

Monika Baumgartner: Durchbruch 1981 mit "Die Rumplhanni"

In der Erfolgsproduktion spielte Monika Baumgartner eine Magd, die sich durch die Wirren und Nöte nach dem Ersten Weltkrieg kämpfte. Die Rolle machte sie im ganzen Land bekannt und brachte ihr viele weitere Rollen in beliebten Filmen ein. Am Set von "Die Rumplhanni" lernte sie ihren späteren Mann, den Iren Neil kennen.

Monika Baumgartner wurde von Ex-Mann enttäuscht

13 Jahre war Monika Baumgartner mit Neil liiert. Gemeinsam hatten sie eine Firma für Bühnenbildnerei. Lange lebten die beiden glücklich ohne Trauschein. Ausgerechnet ein Jahr nachdem sie verheiratet waren, betrog sie ihr Partner mit einer 20 Jahre jüngeren Frau. Das war für Monika Baumgartner privat eine herbe Niederlage, beruflich startete sie dann aber noch einmal durch.

Seit ihrer Rolle in "Der Bergdoktor" läuft es richtig rund für Monika Baumgartner

Für Schauspieler ist eine Dauer-Serien-Rolle wie ein 6er im Lotto. "Der Bergdoktor" ist seit vielen Jahren eines der beliebtesten Formate in deutschen Fernsehen. Monika Baumgartner ist dort als Elisabeth Gruber, die Mutter des Bergdoktors zu sehen. In einem Interview mit der "Münchner Abendzeitung" gestand die Schauspielerin, dass sie im Supermarkt manchmal sogar mit "Frau Gruber" angesprochen werde. Daran stört sie sich aber weniger. Monika Baumgartner ist dankbar für ihre Arbeit.

Mysteriöse Krankheit auch Thema in Autobiografie von Monika Baumgartner

Eine mysteriöse Krankheit warf lange einen Schatten auf den Erfolg der Schauspielerin. Fünfzehn Jahre musste sie mit einem nicht behandelbaren Schmerz leben. Kein Facharzt, Wunderheiler oder Heilpraktiker konnte ihr helfen. Ihre Familie war ihr in dieser schweren Zeit eine wertvolle Stütze. Irgendwann wagte sie noch einen Versuch und hatte Glück. Der Arzt fand einen winzigen Leisten-Tumor, der erfolgreich operiert werden konnte. Ihre Leidens- und Heilungsgeschichte teilt die Schauspielerin gemeinsam mit vielen weiteren Details aus ihrem Leben in ihrem Buch "Alles eine Frage der Einstellung: Mein Leben zwischen Berg und Tal".

Monika Baumgartner privat: Verkuppelt mit neuem Freund Hans

Und wie sieht es mit der Liebe aus? Auch diese Geschichte teilt Monika Baumgartner in ihrem Buch mit den Fans: Eines Tages habe die Tankstellenpächterin in ihrem Wohnort, die gleichzeitig eine Freundin ist, zu ihr gesagt, "Du da gibt es einen, der ist auch alleine. Geh doch mal mit dem aus!". Dann haben sich Monika Baumgartner und Rechtsanwalt Hans halt einfach mal getroffen und gepasst hat's auf Anhieb. Mit ihrem neuen Freund ist sie seit vielen Jahren glücklich. Das Paar lebt im Münchner Vorort Gröbenzell. Eigene Kinder hat Monika Baumgartner keine.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

txt/kns/news.de

Themen: