Uhr

Vanessa Mai ganz offen: Hat der Schlagerstar schon mal Drogen genommen?

Schlagerstar Vanessa Mai sprach kürzlich in ihrer YouTube-Show mit Eric Stehfest über dessen Drogenvergangenheit. Wie sie selbst zu Drogen, Alkohol und Partys steht, verriet sie wenig später in einem Interview.

Vanessa Mai nach Talk mit Eric Stehfest: So steht sie zu Drogen. Bild: picture alliance/Soeren Stache/dpa

Mitte Februar ging die YouTube-Talkshow von Vanessa Mai in eine neue Runde. Zuletzt zu Gast war der ehemalige GZSZ-Darsteller und "Let's Dance"-Teilnehmer Eric Stehfest, der über seine Drogenvergangenheit sprach. In einem Interview verriet Vanessa nun, wie sie selbst zu Drogen, Alkohol und Partys steht.

Eric Stehfest auf dem Laufband: Mit Vanessa Mai talkte er über seine Drogenvergangenheit

Die Gäste von Vanessa Mai sind in ihrer YouTube-Talkshow immer in Bewegung, schließlich spazieren die Gastgeberin und ihr Talkpartner auf nebeneinander stehenden Laufbändern, während sie sich unterhalten. Für die aktuelle Ausgabe von "On Mai Way" hatte die Schlagerqueen den einstigen GZSZ-Schauspieler Eric Stehfest zu Besuch. Dabei ging es unter anderem darum, wie Eric sein Leben verändert hat und was er für die Zukunft plant. Aber auch ein weiteres Kapitel in seinem bewegten Leben wurde nicht ausgespart: Die Drogenvergangenheit des früheren Serienstars, die er auch in einem Buch verarbeitet hat.

Wie steht Vanessa Mai selbst zu Drogen, Alkohol und Partys?

Wie Vanessa Mai selbst zu Drogen steht, wurde sie wenig später in einem Interview mit "t-online" gefragt. Dazu erklärte die 28-Jährige: "Ich kann mit Drogen überhaupt nichts anfangen und kann auch nicht verstehen, wie man so etwas seinem Körper antun kann." Sie habe viel zu viel Angst vor den Folgen und sei daher nicht gefährdet. Die einzigen Erfahrungen mit einem Rausch habe die "Der Himmel reißt auf"-Sängerin mit Alkohol gemacht und auch das sei schon wieder viele Jahre her. Bei Partys als Teenager sei sogar ihre Mutter mitgekommen, so Vanessa, was sie selbst cool fand. Alkohol und Zigaretten seien ihr von Seiten ihrer Eltern nie verboten worden, stattdessen wurde in der Familie auf Selbstverantwortung gesetzt, erinnerte sich die Schlagersängerin weiter. Mit dem Feiern war übrigens auch früh wieder Schluss bei der "On Mai Way"-Moderatorin, denn Partys hätten sie nur bis zum Alter von etwa 20 interessiert.

fcl1/fcl3/news.de