24.02.2021, 11.57 Uhr

Tiger Woods privat: Von Tigergate bis Comeback! Diese sportlichen und privaten Krisen musste er meistern

Nach einem Autounfall ist die Sorge um Golf-Superstar Tiger Woods groß. Droht nun das Karriere-Ende? Seine Laufbahn ist beispiellos, verlief aber über Höhen und Tiefen. Hier gibt es einen Rückblick!

Tiger Woods Bild: dpa

Nach einem Autounfall in Kalifornien befindet sich Tiger Woods mit schweren Verletzungen an den Beinen im Krankenhaus. Könnte das das Ende seiner beispiellosen Karriere bedeuten? Der 45-Jährige ist einer der erfolgreichsten Golfspieler in der Geschichte des Sports, aber seine Laufbahn hatte neben Höhen auch Tiefen, Skandale und Verletzungssorgen. Hier gibt es einen Überblick über Meilensteine und Rückschläge.

Tiger Woods macht frühKarriere - Mit Anfang 20 bereits Golfprofi

Schon als Kleinkind begann Tiger Woods mit dem Golfspiel. Zum Profi wurde er im Jahr 1996, nachdem er dreimal in Folge den Amateurtitel in den USA geholt hatte. Der Startschuss für eine märchenhafte Karriere war damit gefallen. Im Jahr darauf gewann der junge Sportler bereits das Masters, sein erstes Major-Turnier, direkt mit einem Rekord-Ergebnis. Nur 42 Wochen, nachdem er als Profi durchgestartet war, wurde er erstmals Weltranglistenerster. Das ist noch keinem anderen Golfer schneller gelungen. Weitere Rekorde und Siegesserien folgten: 2001 hielt Tiger Woods beispielsweise gleichzeitig alle vier Major-Titel, bekannt wurde das als Tiger Slam.

Private und sportliche Krisen von Tiger Woods: Von Verletzungen und dem Tigergate

In den Jahren 2003 und 2004 ließen die Erfolge nach. 2004 heiratete der Golfprofi die Schwedin Elin Nordegren. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder. Im Jahr nach der Hochzeit ging es sportlich wieder bergauf, 2006 musste Woods allerdings einen privaten Schicksalsschlag verkraften, als sein Vater Earl den Folgen einer Krebserkrankung erlag. Knieproblemen zum Trotz errang Tiger 2008 den 14. Major-Titel seiner Karriere, brach die Saison dann verletzungsbedingt aber nur Tage später ab.

Das Jahr 2009 ist in der öffentlichen Wahrnehmung wohl vor allem von den Schlagzeilen um sein Privatleben und das sogenannte Tigergate geprägt. Vor seinem Haus in Florida fuhr der Golfspieler gegen einen Baum und einen Hydranten, Medien berichten in der Folge des Unfalls von Affären und seine Ehe wird ein Jahr später geschieden.

Tiger Woods' Karriere war von Rückschlägen und Comebacks geprägt

Auch eine sportliche Krise ereilte Woods 2010, die Saison gilt als die schwächste seiner Profi-Karriere. 2013 spielte er sich wieder auf Platz 1 der Weltrangliste, es folgten dann aber mehrere Jahre, in denen ihm gesundheitliche Probleme zu schaffen machten. So musste er sich über die Jahre mehrmals am Rücken operieren lassen.

2018 dann das erneute Comeback: Tiger Woods errang seinen 80. PGA-Sieg. Der 15. Erfolg bei einem Major-Titel folgte im April 2019. Im selben Jahr schrieb der Golf-Superstar noch weiter Sportgeschichte. Er gewann sein 82. Turnier auf der PGA-Tour und stellte damit einen 54 Jahre alten Rekord von Sam Snead ein.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fcl1/fcl2/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser