Von news.de-Redakteur - 14.12.2020, 10.15 Uhr

Keyontae Johnson: Er hatte Corona! Basketball-Star bricht auf Spielfeld zusammen

Dramatische Szenen beim Basketballspiel der Florida Gators gegen die Florida State: Star-Spieler Keyontae Johnson bricht auf dem Weg zur Seitenlinie plötzlich zusammen und bleibt liegen. Einem Bericht zufolge war er an Corona erkrankt.

Ein US-Basketball-Star ist auf dem Spielfeld kollabiert. Bild: dpa (Symbolbild)

Es waren dramatische Szenen beim College-Basketball-Spiel der Florida Gators gegen Florida State. Auf dem Spielfeld bricht Nachwuchs-Basketball-Star Keyontae Johnson zusammen und bleibt regungslos liegen. Nicht nur seine Mitspieler halten bei der schockierenden Szene die Luft an. An Basketball denkt da zunächst keiner mehr.

Basketball-Star Keyontae Johnson bricht auf Spielfeld zusammen

Der 21-jährige Johnson brach, wie bei Sportsender ESPN zu sehen war, bereits wenige Minuten nach Spielbeginn zusammen. Nach einer Auszeit sei er auf den Weg zur Seitenlinie einfach umgekippt. Johnson erhielt einem ESPN-Bericht zufolge sofort medizinische Hilfe und wurde in die Umkleidekabine getragen, bevor er in ein Krankenhaus gebracht wurde.

Danach seien die Spieler beider Teams sichtlich verärgert darüber gewesen, da das Spiel fortgesetzt werden musste. Doch nach einer kurzen Verzögerung erfolgte der Wiederanpfiff. Nach dem Ende des Spiels soll Cheftrainer Mike White direkt ins Krankenhaus gefahren sein, um bei Johnson zu weilen. "Bitte betet weiter für @Keyontae und seine Familie", twitterte White, der über Nacht bei Johnson im Krankenhaus blieb, am Samstagnachmittag. "Wir alle lieben ihn."

Keyontae Johnson positiv auf Corona getestet - Zustand aktuell weiter kritisch

Obwohl eine Ursache für Johnsons Zusammenbruch noch nicht bekannt ist, wurde Johnson laut ESPN im Sommer positiv auf das Coronavirus getestet. Könnte sein Zusammenbruch damit zusammenhängen? Zum aktuellen Zustand des Spielers hieß es zuletzt, dass Johnson sich in einem kritischen, aber stabilen Zustand befinden würde.

"Keyontae wurde vor Ort von den Mitarbeitern hervorragend betreut. Wir sind froh, dass seine Eltern an seiner Seite sein können und sie alle fühlen die Unterstützung von Gator Nation", erklärte Scott Stricklin, Sportdirektor von Florida, laut "People" in einer Erklärung.

Lesen Sie auch: Nach Covid-19-Erkrankung: Country-Star stirbt mit 86 Jahren!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/bua/news.de

Themen: