Uhr

John Stevenson ist tot: Todesschock beim BBC! Beliebter Reporter und Partner leblos aufgefunden

Er war eine echte BBC-Legende: John Stevenson. Jetzt wurde der Journalist zusammen mit seinem Partner tot aufgefunden. Er wurde nur 68 Jahre alt. Weshalb die Männer gestorben sind, bleibt zunächst unklar.

BBC-Legende John Stevenson ist tot. Bild: AdobeStock / stylefoto24 (Symbolbild)

Wie konnte es nur zu dieser schrecklichen Tragödie kommen? Es wird wohl nie aufgeklärt werden. Wie die britische "Daily Mail" berichtet, ist die BBC-Reporterlegende John Stevenson zusammen mit seinem Partner tot aufgefunden worden. John Stevenson blickte auf ein bewegtes Leben zurück. Er kämpfte gegen seine Alkoholabhängigkeit, war zeitweilig obdachlos und arbeitete schließlich als politischer Korrespondent für die BBC.

John Stevenson: BBC-Star und Partner tot in Haus gefunden - Todesursache unklar

Über die Todesursache herrscht laut "Daily Mail" immer noch Unklarheit. Der BBC-Journalist und sein Partner wurden demnach nur wenige Meter voneinander entfernt ohne Verletzungen tot in Stevensons Haus aufgefunden. Entdeckt wurden die Leichen von der Polizei, nachdem seine Pflegerinnen den ehemaligen politischen Korrespondenten nicht kontaktieren konnten und die Beamten informierten, heißt es weiter. Weshalb Stevenson gestorben ist, bleibt völlig unklar: Eine am Universitätsklinikum in Cardiff durchgeführte Obduktion führte zu keinem Ergebnis.

Lesen Sie auch: Nach langer Demenz-Krankheit! Country-Sänger mit 67 verstorben

John Stevenson: Vom Alkoholiker zur BBC-Legende

Der in Bangor geborene Stevenson hatte über vier Jahrzehnte als Journalist gearbeitet, nachdem sein Leben durch ausschweifenden Alkoholkonsum zunächst auf den Kopf gestellt worden war. Er selbst erklärte in einem früheren Interview laut "Daily Mail", dass er durch sein Alkoholproblem ein Jahrzehnt verloren habe, als er obdachlos gewesen sei und den Kontakt zu seiner Familie und seinen Freunden verloren hatte. Mitte der 1990er Jahre nahm Stevenson schließlich den Kampf gegen seine Alkoholkrankheit auf, seit 2013 weilte er im verdienten Ruhestand.

BBC-Boss trauert um Reporter-Legende John Stevenson

Sein früherer BBC-Kollege Garmon Rhys, Leiter Nachrichten und Aktuelles bei BBC Wales, sagte: "Er war ein außerordentlicher Kommentator, der einen scharfen Verstand hatte. Seine gesprächige Art machte seine Berichte unvergesslich. Wenn wir uns heute an John erinnern, erinnern wir uns an einen äußerst sympathischen Charakter, mit dem es eine Freude war, zusammenzuarbeiten."

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/ews.de