26.04.2020, 07.30 Uhr

Harold Reid ist tot: Schock für alle Fans! "Statler Brothers"-Sänger gestorben mit 80 Jahren

Schock für alle Fans der Country-Band The Statler Brothers: Harold Reid, ein Sänger der Gruppe, ist am Freitag im Alter von 80 Jahren gestorben. Nach Angaben seiner Familie starb der Musiker an Nierenversagen.

The Statler Brothers trauern um Harold Reid. Bild: Adobe Stock/rottenman

Traurige Nachrichten aus der Musikwelt: Harold Reid, Sänger der Country-Band The Statler Brothers ist tot. Der Musiker kämpfte schon seit Längerem mit gesundheitlichen Problemen. Nur verlor er seinen Kampf. Reid starb nach Angaben seiner Familie an Nierenversagen. Er wurde 80 Jahre alt.

Harold Reid ist tot: "The Statler Brothers"-Mitglied stirbt mit 80 Jahren

Wie "The Charlotte Observer" berichtet, verstarb Harold Reid am Freitag in seiner Heimatstadt Staunton, Virginia. Sein Neffe Debo Reid hatte den Tod des Musikers gegenüber dem Portal bestätigt. "Er hinterlässt eine große und liebevolle Familie und Millionen von Fans, die sich mit einem Lächeln an seine Bühnen- und TV-Possen erinnern und seine Musik schätzen, die auf ewig bleiben wird", sagte Debo Reid in einer Erklärung.

"The Statler Brothers" und Johnny Cash

Gemeinsam mit seiner Band The Statler Brothers gelang Reid eine grandiose Karriere. Reid und drei Freunde aus seiner Kindheit - Lew DeWitt, Phil Balsley und Joe McDorman - gründeten 1948 zunächst ein Quartett. Die Gruppe, später als The Kingsmen bekannt, sang hauptsächlich Gospelmusik. McDorman kündigte und wurde durch Don Reid, Harolds jüngeren Bruder, ersetzt. Fortan nannten sie sich The Statler Brothers.

Das Quartett wechselte 1964 zur Country-Musik, nachdem es Johnny Cash kennengelernt und sich seiner Roadshow angeschlossen hatte. Vor allem dank der Hilfe von Johnny Cash wurden sie weltweit bekannt. Cash brachte das Quartett bei der Plattenfirma Columbia Records unter, bei der er selbst auch unter Vertrag stand.

"Flowers on the Wall" war Harold Reids größter Hit

Zu ihren größten Hits zählen "Flowers on the Wall" (1965) und "Bed of Rose" (1970). Ersterer erreichte sowohl die Country- als auch die Pop-Hitparade und brachte der Gruppe zwei Grammys ein. Das Stück gilt bis heute als ihr bekanntester Song. Mehr als acht Jahre arbeiteten die Statler Brothers mit Johnny Cash zusammen, unter anderem traten sie bei seinen Konzerten in Folsom Prison, San Quentin und Madison Square Garden sowie als Hausband bei der Johnny Cash Show auf. Als Dank für die jahrelange Unterstützung widmeten sie ihm dem Song "We Got Paid By Cash".

"The Statler Brother" nehmen Abschied von Harold Reid

Harold Reid war Mitglied der Country Music Hall of Fame und der Gospel Music Hall of Fame. Er war jedoch auch als Komiker tätig. In einem bewegenden Statement nehmen die Statler Brothers Abschied von Harold Reid: "Er ist und bleibt bei seiner Familie, seinen Freunden und Millionen von Fans beliebt ", heißt es auf der Website der Band. "Sein Gesang, sein Songwriting und sein Humor haben Generationen glücklich gemacht. Er hat ein Stück unseres Herzens mitgenommen."

Fans trauern um Musiker Harold Reid

Auch zahlreiche Fans nahmen Abschied von Harold Reid. Im Netz zollten sie dem Musiker in rührenden Beiträgen Tribut. "Gebete für die Familie von #HaroldReid, den #StatlerBrothers und all seinen Freunden und Fans. Es ist eine traurige Nacht für die Country-Musik. Eine solche Stimme und Entertainer.", schrieb ein Fan auf Twitter. Auch dieser Fan zeigte sich sichtlich geschockt ob der traurigen Todesnachricht: "Heute Nacht bin ich traurig. Ich bin sprachlos. Mein Herz ist nun gebrochen. Der Freund der Country-Musik #HaroldReid von den #StatlerBrothers ist verstorben. Bitte betet für seine Familie und seine Brüder."

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser