15.04.2020, 21.00 Uhr

Ann Sullivan tot: Covid-19! Kinowelt trauert um Disney-Star

"Arielle, die Meerjungfrau", "Der König der Löwen" und "Pocahontas" stammten aus der Feder von Ann Sullivan. Nun starb die Disneyzeichnerin in einem kalifornischen Pflegeheim an den Folgen ihrer Coronavirus-Erkrankung.

Die beliebte Disney-Zeichnerin Ann Sullivan ist an den Folgen ihrer Coronavirus-Infektion gestorben. Bild: dpa - Bildfunk

Sie war eine Veteranin der Disney-Welt - Comiczeichnerin Ann Sullivan. Am Montag starb sie im Alter von 91 Jahren an den Folgen ihrer Covid-19-Erkrankung in einem kalifornischen Pflegeheim

Ann Sullivan starb im selben Pflegeheim wie Allen Garfield

Ann Sullivan starb am Montag im "Motion Picture und Television Fund (MPTF)"-Pflegeheim im US-amerikanischen Kalifornien. Das berichtet die "Daily Mail" am Dienstagnachmittag. Sullivan hatte sich mit dem Coronavirus infiziert und ist mittlerweile die dritte Coronapatientin, die im berühmten Hollywood-Pflegeheim an den Folgen ihrer Covid-19-Erkrankung starb.Zuvor waren Schauspiellegende Allen Garfield (80) und John Breier (64) an der von dem Sars-CoV-2-Erreger hervorgerufenen Lungenkrankheit gestorben. Weitere 13 Bewohner wurden positiv auf das Virus getestet. Insgesamt leben 250 Menschen auf dem "Wasserman Campus".

13 Corona-infizierte Patienten, acht infizierte Mitarbeiter

Zehn der Erkrankten werden laut "Daily Mail" in Quarantäne behandelt, während drei Infizierte ins "West Hill"-Krankenhaus eingeliefert werden mussten. Acht Mitarbeiter des Pflegeheims seien ebenfalls positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden.

"Pocahontas", "Arielle" und "Der König der Löwen" von Ann Sullivan gezeichnet

Sullivan, die erst am Freitag ihren 91. Geburtstag via Facetime gefeiert hatte, galt als talentierte und resiliente Frau, so berichtet die "Daily Mail". 1994 hatte sie am Disney-Klassiker "Der König der Löwen" mitgearbeitet. Auch "Arielle, die Meerjungfrau" (1989) und "Pocahontas" (1995) stammten aus Ann Sullivans Feder.

FOTOS: Trauriger Abschied Diese Promis sind im Jahr 2020 von uns gegangen

Sullivan zeichnete auch Tarzan und Fantasia

Sullivans Karriere nahm ihren Anfang, als sie ihrer Schwester Helen aus Fargo, North Dakota, nach Kalifornien folgte. Nach ihrem Kunststudium in Pasadena landete sie einen Job bei Walt Disney, wo sie ihr Talent im Animations-Labor unter Beweis stellte. 1973 schloss sie sich nach einer Babypause dem "Hanna Barbera"-Filmstudio an. In den 1980ern wechselte sie wieder zu den "Walt Disney Studios", wo sie an den Filmen "Der Prinz und der Bettelknabe", "Tarzan" und "Fantasia" arbeitete.

Pflegeheim für Hollywood-Senioren wurde von Charlie Chaplin gegründet

"MPTF" wurde als Pflegeheim für Mitarbeiter der Entertainment-Industrie von Charlie Chaplin, Mary Pickord, DouglasFairbanks und D.W. Griffithgegründet. Der Campus verfügt über ein Theater/Kino mit 200 Sitzen sowie einer Abteilung für Demenz- und Alzheimer-Patienten, die den Namen ihres Sponsoren Kirk Douglas trägt.

Schon gelesen?"Beverly Hills Cop"-Star nach Corona-Infektion gestorben

Hier geht's zum Video über das Coronavirus.

Folgen Sie news.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser