In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
21.03.2020, 07.14 Uhr

Hein "Heintje" Simons krank: Herz-Operation! Große Sorge um den Schlagersänger

Schlagerfans sorgen sich aktuell um Sänger Hein "Heintje" Simons. Wie der Sänger in einem Interview jetzt verriet, musste er sich einer zweiten Operation am Herzen unterziehen. So geht es dem früheren Kinderstar aktuell.

Hein Simons hatte Probleme mit dem Herzen. Bild: dpa

Es sind Nachrichten, die Schlager-Fans beunruhigen könnten und wirklich aufrütteln. Wie bekannt ist, musste sich Schlagersänger Hein "Heintje" Simons (64) bereits vor einigen Jahren einem Eingriff am Herzen unterziehen. Offenbar eine schwere Operation, wie der frühere Kinderstar gegenüber der Zeitschrift "Neue Post" erklärt. "Mein Herz hatte zu wenig Kraft und die beiden Herzklappen funktionierten nicht richtig. Kein Rhythmus. Deshalb musste ich mir einen Defibrillator einsetzen lassen, der verhindert, dass es zu einem Herzstillstand kommt", wurde er diesbezüglich zitiert.

Hein "Heintje" Simons krank - Operation am Herzen

Zweimal im Jahr habe der Sänger seither zur Untersuchung erscheinen müssen, bei der sich zuletzt ein notwendiger Einsatz herauskristalisiert habe. "Die Ärzte hatten keine Wahl. Sie mussten mir ein neues Gerät einsetzen", erklärt Hein Simons laut "Neue Post". Der Austausch sei zwingend nötig gewesen, da dass alte Gerät angeblich nicht mehr korrekt funktioniert habe und ein Versagen nicht ausgeschlossen werden konnte.

Lesen Sie auch: Baby-News! Schlagersängerin erwartet wieder Nachwuchs!

Schon wieder Herz-Operation bei Schlager-Star Heintje

Doch trotz dieser Aufregung hat der Schlager-Star die Operation offenbar gut überstanden, wie er dem Blatt erklärt: "Natürlich war es eine richtige Operation. Mit Betäubung und allem Drum und Dran. Aber im Vergleich zur ersten Herzoperation war es diesmal etwas einfacher. Nur - schön war es nicht!" Vielleicht hat auch seine Herangehensweise den guten Ausgang bedingt. Davor, dass etwas schiefgeht, hatte Heintje keine Angst. "Ich gehe da positiv mit um. Das bekommt mir besser. Es nützt ja auch nichts. Ich bin froh, dass ich das Ding in mir habe, dass es mir hilft", lässt er sich zitieren. Bleibt zu hoffen, dass es dem 64-Jährigen bald wieder richtig gut geht.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser