16.04.2018, 11.45 Uhr

Andrea Ballschuh privat: SO fies wurde die "Volle Kanne"-Moderatorin betrogen

Andrea Ballschuh vergisst man nicht so schnell. Das liegt vor allem an der sehr positiven und sympathischen Ausstrahlung der "Volle Kanne"-Moderatorin. Die hat sie auch nicht verloren, nachdem sie böse betrogen wurde.

Andrea Ballschuh mit ihrem Mann Jem Atai. Bild: dpa

Wer sie nicht kennt oder wenigstens schon einmal gesehen hat, schaut wahrscheinlich kein Fernsehen. Denn Andrea Ballschuh ist als Moderatorin aus der Flimmerkiste gar nicht mehr wegzudenken. Die größte Bekanntheit dürfte sie wohl durch die ZDF-Morgensendung "Volle Kanne" erlangt haben.

Andrea Ballschuh war bereits mit 11 Jahren Moderatorin

Dabei war der heute 45-Jährige bereits sehr früh klar, dass sie Moderatorin werden wollte. Ausschlaggebend dafür dürfte ihr erster "Job" als Ansagerin im DDR-Kinderfernsehen 1983 gewesen. Da war sie gerade einmal elf Jahr alt. Fünf Jahre lang sammelte sie fleißig weiter Erfahrungen bei "Ein Bienchen für ...". Bevor sie aber das Moderieren dann auch tatsächlich zum Hauptberuf machte, beendete sie zunächst die Schule mit dem Abitur 1991 und absolvierte direkt im Anschluss ein Au-pair-Jahr in Los Angeles.

Ihre Karriere führte Andrea Ballschuh vom Radio ins Fernsehen

Vom Radio gelangte sie schließlich zu Sat.1, moderierte dort unter anderem das Wetter, und klettere die Moderatorinnen-Karriere immer weiter nach oben. 2003 fing sie bei "Volle Kanne" im ZDF an und blieb der Morgensendung bis 2009 und ab 2011 für weitere fünf Jahre treu. Es war beileibe aber nicht die einzige Sendung, die Andrea Ballschuh mit ihrer sympathischen Art moderierte. Die Liste ist schier unendlich. Zu den wichtigsten Stationen zählen für sie jedoch beispielsweise "Die Goldene Henne" oder die Silvestergala mit André Rieu. Seit 2015 und 2016 ist sie unter anderem im ZDF bei "Leute heute", "hallo Deutschland" und bei der "drehscheibe"zu sehen.

Andrea Ballschuh auch als Schauspielerin erfolgreich

Darüber hinaus hat sich Andrea Ballschuh auch an der Schauspielerei probiert und übernahm kleinere Rollen bei "Soko 5113", "Notruf Hafenkante" oder "Die Rosenheimcops". 2014 erschien zudem ihr erstes Buch mit dem Titel "Gärtnern ist mein Yoga - Gummistiefel meine Pumps", auf das sie sehr stolz ist.

Andrea Ballschuh lebt glücklich mit Ehemann Jem Atai und Tochter Lia Matilda

Noch stolzer und glücklicher dürfte sie aber sicherlich auf ihr Töchterchen Lia Matilda sein, die am 15. Juni 2009 das Licht der Welt erblickte. Vater ist Musiker Jem Atai, mit dem Andrea Ballschuh bereits seit 2007 glücklich verheiratet ist. Diese Ehe dürfte sie außerdem vergessen lassen, dass sie schon einmal verheiratet war.

Betrogen und ausgenutzt! Erste Ehe von Andrea Ballschuh war "ein Fiasko"

"Meine erste Ehe war ein Fiasko", verriet sie im Interview mit der "Gala". "Da bin ich auf jemanden reingefallen, der einfach nur nach Deutschland wollte. Ein Ägypter. Ich war 21 und hoffnungslos verliebt. Alle warnten mich", gesteht sie. "Er hat mich hintergangen und betrogen, finanziell ausgenutzt." Aber das ist vorbei und die "Ehe existiert eigentlich gar nicht mehr für mich".

Lesen Sie auch: Ungewöhnlich! HIER fand die Kupplerin ihre große Liebe.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser