12.09.2017, 12.53 Uhr

Ralf Dümmel: Karriere-Schocker! Der DHDL-Juror schaffte kaum den Hauptschulabschluss

Seit der dritten Staffel "Die Höhle der Löwen" gehört Unternehmer Ralf Dümmel zum Löwenrudel. Doch seine Karriere verlief nicht immer steil. Während seiner Ausbildung musste auch er Rückschläge einstecken. Seinen Hauptschulabschluss hätte er beinahe nicht geschafft.

Ralf Dümmel Bild: dpa

Ralf Dümmel gehört zu den wohl beliebtesten Juroren bei "Die Höhle der Löwen". Seit der dritten Staffel gehört er zum Löwenrudel und versucht erfolgsversprechenden Produktideen auf die Beine zu helfen. Von dem Unternehmer, der sich mit der Produktion und dem Vertrieb von Non-Food-Produkten ein goldenes Näschen verdient hat, können die DHDL-Kandidaten noch einiges lernen.

Karriere von Ralf Dümmel hatte auch Schattenseiten

Denn, was viele TV-Zuschauer sicher nicht wissen: Auch die Karriere von Ralf Dümmel verlief nicht immer steil und problemlos. Auch er musste Hindernisse während seiner Ausbildung bewältigen, um im Job voranzukommen. Erfahrungen, die auch seine Investitionsentscheidungen bei "Die Höhle der Löwen" beeinflussen.

Karriere-Schock während der Ausbildung

Im Interview mit der "Closer" verriet Dümmel: "Ich war nie ein Musterschüler. Aber Ideen hatte ich immer, nur gehört wurden sie nicht." Weshalb der Unternehmer nun selbst ganz genau hinhört, was die DHDL-Teilnehmer zu sagen haben.

Seine Philosophie bei "Die Höhle der Löwen": "Ich gebe jedem die Chance, mich zu überzeugen." Denn was es heißt, andere von sich zu überzeugen, weiß Ralf Dümmel aus eigener Erfahrung. Die Schule fiel ihm als Jugendlicher nie leicht. Er musste sogar Nachhilfeunterricht nehmen, um wenigstens seinen Hauptschulabschluss zu schaffen. Doch mit erreichtem Abschluss hörten die Probleme noch lange nicht auf.

Ralf Dümmel kämpfte wie ein Löwe für den ersten Job

Seine erste Bewerbung bei einer Möbelfirma wurde direkt abgelehnt. "Ohne Mittlere Reife bräuchte ich da gar nicht erst antanzen. Wenn ich die hätte, bekäme ich den Job". Gesagt, getan. Der junge Ralf Dümmel war hochmotiviert und meldete sich an einer Schule an, um die Mittlere Reife nachzuholen. "Es benötigte Entbehrungen, nächtliche Lerneinheiten und viel Motivation – doch am Ende hatte ich den Abschluss."

Letztendlich bekam er den Job in der Möbelfirma. Und so engagiert, wie auch Ralf Dümmel vor vielen Jahren war, so stellt er sich die Gründer bei "Die Höhle der Löwen" vor. Ganz nach dem Motto: Ohne Fleiß, kein Preis.

Lesen Sie auch: So viele Millionen hat der "Höhle der Löwen"-Juror bereits investiert.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser