28.08.2015, 11.19 Uhr

Moderatorin Claudia Kleinert packt aus: Liebesdrama bei der ARD-Wetterfee

In einem Interview sprach die ARD-"Wetterfee" Claudia Kleinert offen wie nie über Liebe, Betrug und Schönheit. "auf einen Blick" erzählte sie, was ihr in einer schwierigen Phase das Herz brach.

ARD-Wetterfee Claudia Kleinert hatte großes Pech in der Liebe. Bild: dpa

Im ARD-Fernsehen strahlt sie uns entgegen, während sie das Wetter der nächsten Tage erklärt. Doch privat hatte Claudia Kleinert (45) lange Zeit keinen Grund zum Lachen. Darüber sprach die Wettermoderatorin nun offen in einem Interview.

Wetterfee Claudia Kleinert ein "leichtes Opfer": Liebesdrama-Beichte im Interview

Der Programmzeitschrift "auf einen Blick" verriet Kleinert, sie sei mit ihrem Exfreund eigentlich glücklich gewesen. Sie wollten Kinder miteinander haben, die TV-Beauty habe schon die Schwangerschaft geplant. Doch dann fand sie heraus, dass ihr damaliger Freund sie betrog. Und zwar betrog er sie nicht nur mit einer, sondern gleich mit drei Frauen gleichzeitig!

Claudia Kleinerts Vertrauen war zerstört: "Man denkt im Leben nicht, dass so etwas möglich ist – war es aber. Vielleicht war ich ein leichtes Opfer, weil ich so viel unterwegs bin. Es dauerte eine ganze Weile, bis ich danach wieder Vertrauen fassen konnte zu einem Mann."

ARD-Wettermoderatorin verrät Geheimnis ihrer Schönheit

Doch das hat Deutschlands bekannteste "Wetterfee" nun doch geschafft: Mittlerweile ist sie mit dem Fotografen und Filmproduzenten Michael Souvignier glücklich liiert.

Ihr Schönheitsgeheimnis gab die TV-Wetterfrau gleich auch noch preis: "Ich habe schon vieles ausprobiert und stehe dazu. Ab und zu lasse ich ein Microneedling über mich ergehen. Dabei wird die Haut mit winzigen Nadeln behandelt und dadurch besonders gut durchblutet."

FOTOS: Wetteransage Von Wetterhäschen und Wetterschnecken
zurück Weiter Maxi Biewer (Foto) Foto: maxibiewer.de Kamera

Witziger Auftritt: Ein Wettervogel auf Abwegen.

Royals mals anders: Prinz Charles mimt den Wetterfrosch.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

lvo/boi/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser