Von news.de-Redakteur - 13.12.2020, 13.25 Uhr

Harter Corona-Lockdown aktuell: Wut, Spott, Häme: So reagiert Deutschland auf den Lockdown-Hammer

Deutschland fährt komplett herunter: Der Einzelhandel schließt, Kontakte werden beschränkt, Schulen und Kitas sind ab Mittwoch dicht. So reagiert Deutschland auf den harten Lockdown, den Bund und Länder beschlossen haben.

So reagiert Deutschland auf den harten Lockdown. Bild: dpa (Symbolbild)

Es sind die Worte, die von Bundeskanzlerin Angela Merkel nach dem Corona-Lockdown-Gipfel von Bund und Ländern erwartet worden waren. "Wir sind zum Handeln gezwungen und handeln jetzt auch." Heißt im Klartext: Deutschland macht wieder dicht, geht knapp eine Woche vor Weihnachten in den harten Corona.

Lesen Sie auch: Verkaufsverbot für Böller! Friseure dicht! DIESE Regeln gelten ab Mittwoch (16.12.).

"Es ist heute wirklich nicht der Tag, jetzt zurückzublicken oder irgendwie zu fragen, was wäre gewesen, wenn. Sondern es ist der Tag, das Notwendige zu tun.", macht die Kanzlerin deutlich, wie ernst sie die Lage im Land beurteilt. Bei zuletzt immer weiter steigenden Zahlen von Corona-Neuinfektionen und Todesfällen sahen Bund und Länder keine andere Chance.

Harter Corona-Lockdown in Deutschland: Spott, Häme, Sarkasmus bei Twitter

Einzelhandel zu, Schulen zu, Kitas zu, Frisöre zu, Alkoholverbot im öffentlichen Raum, Böllerverbot zu Silvester: Da kommt einiges auf Deutschland zu und bleibt beim Kurznachrichtendienst Twitter natürlich nicht unkommentiert. Besonders die geschlossenen Geschäfte kurz vor dem Fest der Liebe lassen so manchen User am Konzept der propagierten Nächstenliebe zweifeln. "Schätze, wir sehen uns morgen alle beim Friseur und ab Donnerstag gibt es Krawatten bei Aldi. #Lockdown", gibt sich ein Twitter User sarkastisch.

Ein anderer Twitterer hat da schon konkrete Handlungsempfehlungen: "Lasst bitte diesmal den Pflegekräften und allen anderen systemrelevanten Berufen, die im Schichtsystem arbeiten, Lebensmittel und Klopapier übrig! Nicht wie in der ersten Welle. Klatschen macht mich nicht satt!#Lockdown", schreibt er. Für einen anderen ist klar: "Die Bundesregierung beschließt den #lockdown bis zum 10. Januar. Heißt also übersetzt, dass sich das Ganze bis mindestens Ostern hinziehen wird."

So reagiert Deutschland auf den harten Corona-Lockdown vor Weihnachten

Doch es herrscht auch Zuversicht im Netz. "Ich hoffe, dass nun nicht aus jeder Ecke jemand mit einen Grund kommt, warum der #lockdown ausgerechnet für ihn nicht gelten sollte! Einfach Füße stillhalten und #StayAtHome. Dann geht's auch wieder vorbei.", erklärt ein Twitter-User stellvertretend. Wie Deutschland sonst auf den harten Lockdown reagiert, zeigen die folgenden Tweets!

Corona-Experte erklärt: Warum die Infektionszahlen nicht fallen können

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de/dpa