25.11.2020, 15.25 Uhr

Ivanka Trump: "Er würde alles tun!" Bringt Donald Trump seine Tochter in den Knast?

Drama im Hause Trump. Laut US-Medien könnten Donald Trump und seine älteren Kinder bald die nächsten Jahre im Knast verbringen. Der amtierende US-Präsident wird seine Kinder aber nicht schützen. Ivanka Trump könnte er ins Gefängnis bringen.

Ivanka Trump könnte bald ein Prozess drohen. Bild: picture alliance/Lukas Coch/AAP/dpa

Die Uhr tickt im Weißen Haus. Donald Trump hat die US-Wahl gegen Joe Biden verloren. Schon bald muss er seinen Posten als US-Präsident räumen. Bei dem Gedanken daran dürfte ihm wohl mulmig zumute sein. Denn wie US-Medien berichten könnte er bald im Gefängnis sitzen. Vielleicht bleibt er nicht allein. Wenn die Meldungen stimmen, dürfte über den Trump-Clan eine Prozesswelle hineinbrechen.

Droht Ivanka Trump bald der Knast?

Da dürften Ivanka Trump und ihre zwei Brüder Donald Jr. und Eric Trump ordentlich zittern. Denn sie sollen in dem Steuerskandal und anderen finanziellen Machenschaften der "Trump Organization" verstrickt sein. Insgesamt laufen derzeit mehrere Untersuchungen gegen die Trumps. Der Oberste Gerichtshof in New York hat angekündigt, weitere Untersuchungen zu den Steuerbetrugsvorwürfen einzuleiten.

Daraufhin tweetete Ivanka Trump: "Dies ist pure Schikane der New Yorker Demokraten!" Sie sieht das Vorgehen als"einen rein politisch motivierten Rachefeldzug". DennCyrus Vance, Bezirksstaatsanwalt von Manhattan, und Letitia James, Generalstaatsanwältin von New York, die das Verfahren einleiten wollen, sind Demokraten. 

Steuerhinterziehung: Donald Trump könnte Tochter Ivanka Trump vor Gericht bringen

Donald Trump soll vor allem seine Tochter Ivanka mit hineingezogen haben. Sie spielt in der Organisation eine große Rolle. Außerdem zahlte der noch amtierende US-Präsident seiner Tochter Ivanka eine "Consultant-Gebühr" von rund 750.000 Dollar zahlte. Mit diesen und ähnlichen Zahlungen hat er vermieden, Steuern zu zahlen. 

Wenn Donald Trumps Immunität als US-Präsident aufgehoben ist, müssen er und seine Familie nicht nur Anklagen befürchten, sondern es warten hohe Schuldenberge auf sie. So muss er 300 Millionen Dollar an die Deutsche Bank zurückzahlen. Dann hat der Clan laut der "Financial Times" etwa 900 Millionen Dollar Immobilienschulden und Millionenschulden bei der US-Steuerbehörde, meldete das "Forbes Magazine". Des Weiteren hat der Trump-Clan Spendengelder seiner eigenen Organisation veruntreut um damit ein Ölgemälde von Donald Trump zu kaufen.

Ivanka und Donald Trump Jr. wurden fast angeklagt

Ivanka Trump und ihr Bruder Donald Trump Jr. wurden 2012 fast angeklagt, als sie die Immobilienpreise für Räume im Trump Tower erhöhten. Sie kamen noch einmal mit einem blauen Auge davon. So viel Glück hatten sechs enge Berater von Donald Trump nicht. Sie wurden zu Freiheitsstrafen verurteilt. Darunter Trumps enger Vertrauter und Anwalt, Michael Cohen. In einem Interview sprach er über die Trumps und was ihnen blühen könnte. Er sagte, dass Donald Trump alles tun werde, um sich selbst zu retten.

Schon gelesen? Wahl-Schock! So stehen die Chancen der Trump-Tochter als US-Präsidentin

Wird Donald Trump seine Haut retten? Ex-Berater Cohen sicher: "Er würde Ivanka opfern"

Seine Kinder hätten einfach alles unterschrieben, ohne die Absichten zu hinterfragen, erzählte Cohen. Wenn es zum Prozess kommt, schützt er seine Kinder nicht, vermutet Cohen. "Zuerst wird er Eric fallen lassen – dann Don Jr. Und wenn es sein muss, würde er auch seine Lieblingstochter Ivanka opfern. Glauben Sie mir, ich kenne Donald gut." Wir sind gespannt, ob sich die Gerüchte bewahrheiten werden.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser