Von news.de-Redakteurin - 21.04.2020, 13.53 Uhr

Coronavirus-News in Deutschland: In DIESEN Bundesländern gilt die Maskenpflicht bereits

Am Montag sind die ersten Corona-Lockerungen in Deutschland in Kraft getreten. Einige Städte und Bundesländer haben im Zuge dessen eine Maskenpflicht eingeführt. Welche Bundesländer das sind und wie Twitter auf das Thema "Maskenpflicht" reagiert, hier.

Einzelne Bundesländer in Deutschland haben eine Maskenpflicht eingeführt. Bild: AdobeStock/anzeigen

Deutschland beginnt an diesem Montag mit der vorsichtigen Lockerung von Einschränkungen in der Corona-Krise. Nach einem Monat Zwangspause dürfen Geschäfte unter einer Fläche von 800 Quadratmetern wieder aufmachen. Die Details hängen von Branche und Bundesland ab. In den ersten Ländern geht für die Abschlussklassen die Schule wieder los. Die strikten Kontakt- und Abstandsregeln gelten jedoch weiter.

Erste Corona-Lockerungen in Deutschland - KEINE deutschlandweite Maskenpflicht

Einige Bundesländer und einzelne Städte haben im Zuge dessen auch die Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr sowie in Geschäften eingeführt. Die Bundesregierung hatte bei ihrer Erklärung vergangene Woche zwar das Tragen einer Maske ausdrücklich empfohlen, dies jedoch nicht zur Pflicht gemacht.

Maskenpflicht in Deutschland in den Bundesländern Sachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Bayern

Als erstes Bundesland führte Sachsen eine Maskenpflicht ein. Kurz darauf zogen weitere Bundesländer, Mecklenburg-Vorpommern und Bayern, nach. Aktuell gilt zudem eine Maskenpflicht in Wolfsburg. Täglich kommen neue Bundesländer hinzu:In Mecklenburg-Vorpommern sind Masken ab kommendem Montag Pflicht, aber nur im Nahverkehr. In Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt deutet sich ebenfalls eine Maskenpflicht für Einzelhandel und ÖPNV an, in beiden Ländern berät an diesem Dienstag die Landesregierung darüber. Einer zuvor ausgesprochenen Empfehlung seien die wenigsten Menschen gefolgt, sagte Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) am Montagabend im MDR.

Maskenpflicht in Deutschland: Hessen, Hamburg und Berlin ziehen nach

Der Berliner Senat spricht ebenfalls über das Thema - wobei es hier in der Koalition zuvor noch unterschiedliche Positionen gab. Auch Hessen und Hamburg erklärten am Dienstag, eine Maskenpflicht einführen zu wollen. Und auch der Frankfurter Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) hat sich für einen obligatorischen Nasen- und Mundschutz in öffentlichen Verkehrsmitteln und beim Einkaufen in der Stadt ausgesprochen.

Twitter-Kritik für Maskenpflicht während Coronavirus-Pandemie

Doch die Maskenpflicht bringt auch Probleme mit sich. Noch immer gibt es zu wenig Masken für zu viele Menschen in Deutschland. Ein Problem, dass von den Twitter-Usern diskutiert wird. Hier hagelt es unter dem gleichnamigen Hashtag Kritik und Spott für die Regierung. Am Montagvormittag landete der Hashtag prompt auf Platz 1 der Twitter-Trends.

Twitter-User befürchten Anstieg der Coronavirus-Infektionen ohne Maskenpflicht

"Das ist alles lächerlich mit der #maskenpflicht jetzt wo die Pandemie abflacht soll sie kommen. Die Wahrheit ist doch es gab nicht genügend Masken vorher. Ein totales Versagen des Staates. Nur weil die Lagerung Geld kostet", zeigt sich ein User erbost. "Wenn es nicht bald eine bundesweite #Maskenpflicht aber weitere Lockerungen geben wird, haben wir in spätestens 2 Wochen massiv steigende Infektionszahlen! Die Leute halten sich immer weniger an die Regeln. (eigene Beobachtung)", ist sich ein anderer Twitter-User sicher.

Sie können den Twitter-Beitrag nicht sehen? Klicken Sie hier!

Sie können den Twitter-Beitrag nicht sehen? Klicken Sie hier!

"Warum wird eine Maskenpflicht eingeführt obwohl man sie nirgends kaufen kann ???
Bei Amazon z.B. Lieferzeiten von mehreren Wochen. Warum muss der Bürger dafür finanziell aufkommen ? #Maskenpflicht", wundert sich ein Nutzer. "Anstatt eine mit Bußgeldern bedrohte Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Schutzmaske zu verordnen, sollten sich die Landesregierungen für eine bessere Verfügbarkeit dieser einsetzen und die Menschen weiterhin zum freiwilligen Tragen ermutigen. #Maskenpflicht", findet ein anderer.

Sie können den Twitter-Beitrag nicht sehen? Klicken Sie hier!

Sie können den Twitter-Beitrag nicht sehen? Klicken Sie hier!

Twitter-User erlauben sich Witze über Maskenpflicht in Deutschland

Andere Twitter-User wiederum nehmen es mit Humor und versuchen die angespannte Stimmung mit Scherzen aufzulockern. So scherzt ein User darüber, dass es wichtig sei, die richtige Maske zu kaufen und zeigte die Bilder einer Mundmaske, wie man sie tragen soll, und einer Sadomaso-Maske. "Darf man jetzt eigentlich auch mit Mund/Nasenschutz in die Sparkasse? Frage für einen erlebnisorientierten Freund. Gesicht mit MundschutzGrinsendes Gesicht mit lächelnden AugenGeldsack #Maskenpflicht", witzelt ein zweiter.

Sie können den Twitter-Beitrag nicht sehen? Klicken Sie hier!

Sie können den Twitter-Beitrag nicht sehen? Klicken Sie hier!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser