Uhr

Schock-Urteil in Nigeria: Scharia-Gericht verurteilt 3 Homosexuelle zum Tod durch Steinigung

Es ist ein Urteil, das zutiefst schockiert. In Nigeria hat ein islamisches Scharia-Gericht drei Männer zum Tod durch Steinigung verurteilt. Einem Bericht zufolge sollen sie aufgrund ihrer homosexuellen Kontakte sterben.

In Nigeria wurden drei Homosexuelle gesteinigt (Symbolbild). Bild: picture alliance / dpa | Hannibal Hanschke

Sie sollen für ihre Liebe mit einem barbarischen Ritual bestraft werden! Wie die "Bild"-Zeitung unter Berufung auf eine Erklärung des Chefs der Religionspolizei der regionalen Verwaltung in Ningi im nigerianischen Bundesstaat Bauchi, Adam Dan Kafi, schreibt, sollen drei Männer wegen homosexueller Kontakte sterben.

Scharia-Gericht verurteilt 3 Männer wegen Homosexualität zum Tod durch Steinigung

Demnach habe ein islamisches Scharia-Gericht die drei Personen zum Tod durch Steinigung verurteilt, heißt es. Wie das Blatt weiter schreibt, wurden die drei Männer, unter denen sich auch ein 70-Jähriger befinden soll, bereits am 14. Juni 2022 festgenommen. Sie sollen geständig sein, schreibt die "Bild" weiterhin.

Lesen Sie auch: Nackt im Stall erwischt! 25-Jähriger missbraucht Pferde - 10 Jahre Knast

Tod durch Steinigung: Widerspruch gegen Schock-Urteil noch möglich

Weiter berichtet das Blatt: "Gegen das Urteil könne während einer 30-Tage-Frist Widerspruch eingelegt werden. Jedes von einem Scharia-Gericht gefällte Todesurteil muss vom Gouverneur des jeweiligen Bundesstaates gebilligt werden." Rechtlich bildet Nigeria hinsichtlich der Gesetzgebung für Homosexualität keine Ausnahme im Vergleich zu zahlreichen anderen afrikanischen Staaten. Als Strafe drohen laut "Bild" folglich "lange Gefängnisstrafen oder sogar der Tod".

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Twitter, Pinterest und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos und den direkten Draht zur Redaktion.

/news.de