Uhr

Scharia-Strafe in Indonesien: Frau nach Fremdgeh-Sex mit 100 Peitschenhieben bestraft - Mann mit nur 15!

Nachdem ein Liebespaar auf einer Plantage in Indonesien beim außerehelichen Sex erwischt wurde, wurde es nach Scharia-Gesetz öffentlich bestraft. Doch während die Frau 100 Peitschenhiebe ertragen musste, bekam der Mann nur 15 Hiebe verpasst.

Die Frau wurde mit 100 Peitschenhieben bestraft, der man nur mit 15. Bild: AdobeStock/ Ekahardiwito (Symbolbild)

Es sind grausame und schockierende Szenen, die sich in der Provinz Aceh im Westen Indonesiens abgespielt haben. Wie aktuell der britische "Daily Star" berichtet, wurde hier ein Liebespaar öffentlich ausgepeitscht, nachdem es auf einer Plantage beim außerehelichen Sex erwischt worden war.Das islamische Strafrecht, die Scharia, sieht drakonische Strafen für gesellschaftliches Fehlverhalten vor. Dazu zählen unter anderem Auspeitschungen, Hand- und Fußamputationen und Steinigungen.

Schock-Video zeigt Scharia-Betrafung! Frau zu 100 Peitschenhieben verurteilt

Ein Video der Scharia-Bestrafung, welches bereits in den sozialen Netzwerken zu finden ist, zeigt, wie die Frau öffentlich 100 Peitschenhiebe ertragen musste. Auf einer Bühne und vor den Augen aller vollzog der Staatsanwalt die grausame Bestrafung. Laut "Daily Star" wurde ihre Bestrafung kurzzeitig sogar unterbrochen, weil sie die Schmerzen nicht mehr ertragen konnte.

Mann bestreitet Fremdgeh-Sex und wird zu 15 Peitschenhieben verurteilt

Wer nun glaubt, der Mann musste die gleiche Bestrafung erleiden, der irrt. Denn im Gegensatz zu seiner Liebhaberin, welche den außerehelichen Sex gestand, bestritt der Mann jegliche Anklagepunkte, weshalb man ihn erst zu 30 Peitschenhieben verurteilte und diese Strafe später sogar noch einmal auf 15 Peitschenhiebe reduzierte, weil er in Berufung gegangen war.

"Sie sind nicht in der Lage zu beweisen, ob er schuldig ist"

Ivan Najjar Alavi, Leiter der Abteilung für allgemeine Ermittlungen bei der Staatsanwaltschaft von Ost-Aceh, erklärte im Interview, dass die Richter es schwierig fanden, den Mann zu verurteilen, da er alles bestritt. "Sie sind nicht in der Lage zu beweisen, ob er schuldig ist", so Alavi.

Aceh ist die einzige Region im mehrheitlich muslimischen Indonesien, in der islamisches Recht gilt.

Lesen Sie auch: Bis zur Ohnmacht! Frau wegen Fremdgeh-Sex öffentlich ausgepeitscht

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de