Uhr

Asteroid 3361 Orpheus auf Erd-Kurs: Gefährlich nah? Riesiger Weltraum-Koloss raste auf Erde zu

Er ist dreimal so groß wie der Big Ben! Der Asteroid 3361 Orpheus nimmt aktuell Kurs auf die Erde. Bereits am Sonntag kommt der gigantische Weltraum-Koloss der Erde gefährlich nah. Wie hoch das Einschlagsrisiko ist, erfahren Sie hier.

Der Asteroid 3361 Orpheus nimmt aktuell Kurs auf die Erde. Bild: Adobe Stock/ Shawn Hempel

Endzeit-Fanatiker aufgepasst: Am Sonntag, dem 21. November 2021, rast ein gigantischer Asteroid auf die Erde zu. Laut Nasa handelt es sich dabei um Asteroid 3361 Orpheus, der der Erde am Sonntagabend gefährlich nah kommen soll. Der britische "Mirror" hatte zuerst über den Weltraum-Koloss berichtet.

Asteroid 3361 Orpheus am 21.11.2021 in Erdnähe: Gigantischer Weltraum-Brocken rast auf unsere Erde zu

Doch keine Sorge! Der Weltraum-Gigant wird selbstverständlich nicht mit der Erde kollidieren und alles Leben auf unserem Planeten auslöschen. Das zumindest sagt die aktuelle Nasa-Prognose. Stattdessen geht die US-Raumfahrtbehörde davon aus, dass der Asteroid, der dreimal so groß ist wie der Big Ben, am Sonntag an der Erde vorbeischießen wird. Der Asteroid der Apollo-Klasse mit der Bezeichnung 3361 Orpheus ist 984 Fuß (ca. 300 m) breit und bewegt sich mit rund 18.000 Meilen pro Stunde (ca. 28.968 km/h).

Nasa gibt Entwarnung: Asteroid 3361 Orpheus fliegt an der Erde vorbei

Die NASA wird den riesigen Weltraumfelsen, der auf der "Close Approach"-Liste der Raumfahrtbehörde steht, genau im Auge behalten. Dennoch gibt die Nasa schon jetzt Entwarnung. Laut aktuellen Berechnungen wird der Asteroid in einer Entfernung von 3,5 Millionen Meilen an unserem Heimatplaneten vorbeifliegen. Alles, was innerhalb von 120 Millionen Meilen an der Erde vorbeifliegt, gilt als erdnahes Objekt (Near Earth Object, NEO), ein Begriff, der verwendet wird, um "Kometen und Asteroiden zu beschreiben, die durch die Anziehungskraft naher Planeten auf Bahnen geschoben wurden, die es ihnen ermöglichen, in die Nähe der Erde einzudringen".

Alles, was sich im Umkreis von 4,65 Millionen Meilen befindet, ist ein potenziell gefährlicher Asteroid (PHA), eine Klassifizierung für Weltraumfelsen, die größer als etwa 100 Meter sind.

3361 Orpheus erstmals 1982 entdeckt - 2025 nimmt er wieder Kurs auf die Erde

Der sogenannte 3361 Orpheus wurde erstmals am 24. April 1982 vom Nationalen Astronomischen Observatorium in Chile entdeckt. Der Himmelsstein umkreist die Sonne alle 486 Tage und kreuzt die Umlaufbahnen von Mars und Erde und nähert sich auch der Venus. Er ist bereits in den Jahren 1937, 1978 und 1982 an der Erde vorbeigezogen und wird dies auch 2021 und 2025 tun. Diesmal wird er voraussichtlich gegen 19 Uhr UTC (20 Uhr deutscher Zeit) am Sonntag an uns vorbeiziehen.

Alle 2.000 Jahre bringen Asteroiden Zerstörung auf die Erde

Das Zentrum für erdnahe Objekte der NASA führt regelmäßig "Nahaufnahmen" durch, um Asteroiden und Kometen zu verfolgen, die sich auf die Erdumlaufbahn zubewegen oder ihr nahekommen. Die NASA geht davon aus, dass etwa alle 2.000 Jahre ein Meteorit von der Größe eines Fußballfeldes die Atmosphäre durchquert und Zerstörung anrichtet.

Letzter Todes-Asteroid löschte die Dinosaurier aus

Nur alle paar Millionen Jahre taucht hingegen ein Felsbrocken auf dem Radar auf, der groß genug ist, um das Leben auf der Erde zu bedrohen. Einen Asteroiden von apokalyptischem Ausmaß hat die Erde seit dem Weltraumfelsen, der vor 66 Millionen Jahren die Dinosaurier auslöschte, nicht mehr gesehen. Die meisten Asteroiden kommen nicht mit der Erdatmosphäre in Berührung, aber in seltenen Fällen können die riesigen Weltraumfelsen Auswirkungen auf unsere Wettersysteme haben.

Lesen Sie auch: Wissenschaftliche Sensation! Miniatur-Mond kreist mit Erde um Sonne

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Themen: