Uhr

Sodomie in Aventura: Perverser Tierarzt vergewaltigt Hunde und trampelt Kleintiere tot

Sodomie-Schock im US-Bundesstaat Florida. Ein Tierarzt soll hier mehrere Hunde vergewaltigt und seine abscheulichen Taten gefilmt haben. Bei den Ermittlungen entdeckt die Polizei auch Bilder von Kindesmissbrauch in seinem Besitz.

Der Hunde-Vergewaltiger muss für 22 Jahre in den Knast. Bild: AdobeStock/ Friends Stock

Prentiss Madden (40) blickt einer mehrjährigen Haftstrafe entgegen. Der Tierarzt aus Aventura im US-Bundesstaat Florida hat sich selbst dabei gefilmt, wie er Hunde vergewaltigt hat. Über den abscheulichen Sodomie-Fall berichtet aktuell der britische "Daily Star".

Sex mit Hunden! Perverseher Tierarzt missbrauchte ihm anvertraute Tiere

Überführt wurde der Perverse im März diesen Jahres. Nachdem die Polizei online einen anonymen Tipp erhalten hatte, durchsuchte sie das Haus des Tierarztes. Dabei entdeckten die Beamten Bilder und Videos von Kindesmissbrauch sowie eine Reihe von Videodateien, die den 40-Jährigen beim sexuellen Missbrauch von Hunden zeigen.

Vergewaltiger und Mörder! Tierarzt trampelte kleine Tiere tot

Doch damit noch nicht genug. Auf anderen Aufnahmen war zu sehen, wie Madden kleine Tiere tot trampelte. Die Videos seiner abscheulichen Taten soll er online mit anderen Perversen via Dropbox geteilt haben. Laut Staatsanwaltschaft hatte er Tausende dieser ekelhaften Dateien in seinem Konto gespeichert.

Fristlos entlassen! Tierarzt verliert Arbeitsplatz durch Sodomie-Ermittlungen

Bereits kurz nachdem die Ermittlungen gegen Prentiss Madden begannen, wurde er von seinem Arbeitsgeber, demCaring Hands Animal Hospital, entlassen. "Wir vom Caring Hands Animal Hospital sind entsetzt über die Art der Anschuldigungen gegen Prentiss Madden", hieß es in einer Erklärung des Krankenhauses an den Nachrichtensender NBC6. "Unser Anwaltsteam und jedes einzelne Mitglied der Caring Hands-Familie werden alles in unserer Macht stehende tun, um die Strafverfolgungsbehörden zu unterstützen und ihre Ermittlungen und Strafverfolgung zu erleichtern."

22 Jahre Knast für den Sodomisten

Vor Gericht zeigte sich Prentiss bereits geständig und bekannte sich Ende Juli in drei Fällen des Empfangs von Kinderpornografie, in einem Fall des Besitzes von Kinderpornografie und in einem Fall der Herstellung eines Tierquälervideos für schuldig. Er wurde zu einer Haftstrafe von 22 Jahren verurteilt.

Lesen Sie auch: Schock-Video! Mutter filmte sich beim Hunde-Sex mit 7 (!) Welpen

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de