Uhr

Kindesmisshandlung in den USA: Horror-Vater steckt Tochter (2) in Wäschetrockner

Was hat Michael Higgins nur zu dieser abscheulichen Tat getrieben? Der 34-Jährige hat seine Tochter (2) in den Wäschetrockner gesteckt und das Gerät angeschaltet. Vor Gericht muss er sich aktuell für diese Gräueltat verantworten.

Der Horror-Vater steckte seine Tochter in den Wäschetrockner. Bild: AdobeStock/ dima_pics (Symbolbild)

Ein Mann aus New Hampshire in den USA wird beschuldigt, seine zwei Jahre alte Tochter in den Wäschetrockner gesteckt und diesen angeschaltet zu haben. Die Mutter konnte das Schlimmste verhindern, indem sie eingriff, das Gerät ausschaltete und die Tochter befreite.

Horror-Vater steckt Tochter (2) in Wäschetrockner

Der Vater wurde inzwischen festgenommen und muss sich aktuell wegen Kindeswohlgefährdung vor Gericht verantworten. Wie der britische "Daily Star" berichtet erlitt das Mädchen glücklicherweise keine Verletzungen.

Mutter zeigt Partner nach Streit bei der Polizei an

Wie das Nachrichtenportal weiter schreibt, hatte man die Polizei aufgrund eines Vorfalls häuslicher Gewalt, der sich zwischen Michael Higgins und der Mutter des Kindes ereignet hatte, an die Adresse der Familie gerufen. Den Beamten zufolge habe das Paar zwar gestritten, doch Anzeichen einer körperlichen Auseinandersetzung seien nicht erkennbar gewesen. Im Zuge dessen habe die Frau von der Misshandlung der Tochter berichtet und Higgins wurde festgenommen.

Baby (1) in Wäschetrockner gesteckt, Hund bei 60 Grad zu Tode gequält

In der Vergangenheit haben bereits Vorfälle wie dieser für Entsetzen gesorgt. So hatte ein Mann in Schottland im Jahr 2018 ein Jahr altes Baby ebenfalls in den Wäschetrockner gesteckt und diesen angeschaltet. Im Jahr 2017 wurde ein kleiner Terrier in Österreich bei 60 Grad im Trockner zu Tode gequält.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de