Uhr

9/11-Verschwörungstheorien: Irre Theorie: US-Geheimdienste ließen Anschläge absichtlich zu!

Auch 20 Jahre nach den verheerenden Anschlägen vom 11. September 2001 kursieren noch immer die bizarrsten Verschwörungstheorien im Netz. Viele Amerikaner hegen ernste Zweifel an der offiziellen Darstellung der Geschehnisse rund um die Terror-Anschläge.

Auch 20 Jahre nach den Anschlägen vom 11. September kursieren noch immer die irrsten Verschwörungstheorien im Netz. Bild: dpa

Der 11. September 2001 hat die Welt erschüttert: Die Bilder des Einsturzes des World Trade Centers verfolgten Millionen weltweit am TV. Mehr als 3000 Menschen kamen bei den Terroranschlägen ums Leben, über 600 wurden zum Teil schwer verletzt. Noch heute glauben Millionen von Amerikanern, dass nicht die Terrorgruppe Al-Kaida, sondern die eigene Regierung für die verheerenden Attentate in New York verantwortlich ist. Und dies ist nicht die einzige Verschwörungstheorie, die bis heute rund um den Anschlag auf das World Trade Center kursiert.

Terror-Anschläge vom 11. September 2001: Verschwörungstheoretiker zweifeln an offizieller Darstellung der Geschehnisse

Zunächst die offizielle Version der Geschehnisse vom 11. September 2001: 20 Jahre ist es nun her, seit Terroristen mit entführten Passagiermaschinen in das World Trade Center in New York geflogen sind, eine weitere Maschine stürzte ins Pentagon in Arlington County, Virginia, und ein viertes Flugzeug stürzte auf einem Feld in der Nähe von Shanksville, Pennsylvania, ab. Letzteres war das einzige Flugzeug, das sein Ziel nicht traf, nachdem es den heldenhaften Passagieren von Flug 93 gelungen war, die Entführer zu überwältigen. Die Al-Qaida bekannte sich schnell zu den Anschlägen, die die Welt schockierten, wobei Osama bin Laden als Drahtzieher der Attentate gilt. Trotz etlicher Beweise wurden in den letzten zwei Jahrzehnten eine Reihe absurder Verschwörungstheorien verbreitet. Welche das sind, darüber berichtet aktuell der britische "Daily Star".

Lesen Sie auch: Welche Rolle die Hamburger Terrorzelle beim Anschlag spielte

1. Theorie über fehlenden Flugzeuge

Die Theorie, dass bei den Terroranschlägen vom 11. September keine Flugzeuge eingesetzt wurden, ist eine der seltsamsten, die je vorgebracht wurde. Ein Mitarbeiter der Bush-Regierung, Morgan Reynolds, behauptete einst, es sei physikalisch unmöglich, dass die Boeing-Flugzeuge der Flüge 11 und 175 die Stahlrahmen der Zwillingstürme hätten durchdringen können. Er geht davon aus, dass die Flugzeugabstürze sowohl in den Nachrichtenberichten als auch in den nachfolgenden Amateurvideos mit Hilfe digitaler Bearbeitung dargestellt wurden. "Es gab keine Flugzeuge, es gab keine Entführer. Ich weiß, ich weiß, ich bin außerhalb des Mainstreams, aber so ist es nun mal.", sagte Reynolds.

Der ehemalige MI5-Offizier und Whistleblower David Shayler fügte hinzu, dass "die einzige Erklärung ist, dass es sich um Raketen handelte, die von Hologrammen umgeben waren, die wie Flugzeuge aussehen sollten". Andere Verschwörungstheoretiker haben die Theorie, dass es keine Flugzeuge gab, sogar widerlegt und die Diskussion darüber wurde sogar von einigen Websites für Verschwörungstheorien verbannt.

2. Theorie über neue Weltordnung

Manche Menschen glauben, dass der 11. September 2001 dazu diente, eine neue Weltordnung in der Weltpolitik zu schaffen. Diejenigen, die an diese abwegige Theorie glauben, sind der Meinung, dass der schockierende Terroranschlag von einer Vielzahl von Banken-, Unternehmens-, Globalisierungs- und Militärinteressen initiiert wurde, um eine globale totalitäre Regierung zu schaffen.

Die Verschwörungstheorie der Neuen Weltordnung entstand bereits vor den Terroranschlägen vom 11. September 2001 und wurde in den frühen 1990er Jahren unter regierungsfeindlichen Extremisten populär.

3. US-Geheimdienste ließen die Anschläge geschehen

Es gibt einige Verschwörungstheoretiker, die glauben, dass die Untätigkeit der US-Regierungsbeamten die erfolgreiche Durchführung der Anschläge ermöglichte. Michael Meacher, ehemaliger britischer Umweltminister, behauptet, die Vereinigten Staaten hätten die Anschläge wissentlich nicht verhindert.

Eine Behauptung besagt, dass das North American Aerospace Defense Command einen Befehl zur Zurückhaltung erteilte oder absichtlich Kampfflugzeuge zu spät in die Luft schickte, damit die entführten Flugzeuge ihre Ziele ungestört erreichen konnten. Es wird behauptet, die US-Regierung habe den Terroranschlag zugelassen, um den "Krieg gegen den Terror" in Gang zu bringen. Beweise für eine derartige Theorie gab es jedoch nie.

4. Flugzeuge mit Sprengstoff beladen

Eine weitere Theorie besagt, dass die Passagiere an Bord anderswo getötet und ins Meer geworfen wurden und dass die Flugzeuge mit Sprengstoff beladen und per Fernsteuerung in ihre Ziele geflogen wurden. Die Verschwörungstheoretiker glauben auch, dass die Menschen an Bord der Flugzeuge Teil der Verschwörung waren und sich nun mit neuen Identitäten verstecken.

Sie behaupten auch, dass die aufgezeichneten Handyanrufe, die die Opfer von den Flugzeugen aus mit ihren Angehörigen geführt haben, unmöglich waren, weil die Flughöhe der Flugzeuge zu groß war und dass sie mit Hilfe der "Voice-Morphing-Technologie" gefälscht wurden. Die Anrufe der Passagiere von Flug 93, die die Entführer überwältigt hatten, sind inzwischen berühmt geworden.

Aber auch diese Theorie scheint völlig haltlos, denn Telefonaufzeichnungen belegen, dass die Anrufe von Satellitentelefonen aus getätigt wurden, die an der Rückseite der Flugzeugsitze angebracht waren.

5. Zwillingstürme absichtlich gesprengt

Einige Leute behaupten, dass Videoaufnahmen zeigen, dass die Türme in einer kontrollierten Explosion fallen, bevor sie von den Flugzeugen getroffen werden. Verschwörungstheoretiker sagen, dies sei durch Explosionen an den Fenstern bewiesen worden, als die Türme von oben nach unten fielen. Ein Wissenschaftler behauptet zudem, Proben aus den zerstörten Türmen getestet zu haben, die auf den Einsatz von Sprengstoff hindeuten.

Allerdings: Bei einer kontrollierten Explosion werden die Gebäude jedoch von unten nach oben zerstört und nicht umgekehrt. Nach Ansicht von Experten waren die Trümmer und die Büroausstattung, die nach dem Einsturz des Stockwerks auf die Fenster zuflogen, der Grund dafür, dass die Fenster herausflogen. Es ist auch sehr unwahrscheinlich, dass die Büroangestellten nicht bemerkt hätten, wenn die Terroristen ihren Sprengstoff über die gesamte Länge des Gebäudes verteilt hätten.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de