20.07.2021, 07.16 Uhr

Angst vor 3. Weltkrieg: "Wir werden zuerst Atombomben einsetzen"! China-Video droht Japan

Ein Schreck-Video zwischen Propaganda und purem Hass: Beamte der regierenden Kommunistischen Partei Chinas haben in einer Videobotschaft eine unheilvolle Drohung ausgesprochen, "kontinuierlich Atombomben" gegen Japan einzusetzen.

Chinesische Beamte drohen Japan mit Atombomben. Bild: picture alliance/dpa

Spitzt sich die Lage zwischen China und Japan jetzt immer weiter zu? Bereits zuletzt wurde über eine ernste Drohung Chinas in Richtung Japans berichtet, die die Inselnation daran erinnern sollte, was eine mögliche Unterstützung Taiwans für dramatische Folgen im asiatischen Raum und darüber hinaus haben könnte. China reagierte damit auf ein Papier aus dem japanischen Verteidigungsministerium, in welchem es heißt, dass Japan die Situation um Taiwan herum stabilisieren will, um die Sicherheit der Region zu erhöhen.

China droht Japan mit Nuklearkrieg in Taiwan-Eskalation

Zhao Lijian, ein Sprecher des chinesischen Außenministeriums, warnte daraufhin, die Kommentare seien "extrem falsch und unverantwortlich." Wenn Tokio versuche, "Chinas Wiedervereinigung zu unterbrechen", würde Japan "schwer verlieren und die Konsequenzen wären unerträglich", machte der Mitarbeiter des Außenministeriums klar. Jetzt folgte eine weitere unmissverständliche Drohung aus Peking, wie der "Daily Star" berichtet.

Beamte der regierenden Kommunistischen Partei Chinas haben demnach in einer Videobotschaft eine unheilvolle Drohung ausgesprochen, "kontinuierlich Atombomben" gegen Japan einzusetzen, sollte es zu einer Einmischung bezüglich einer zukünftigen chinesischen Invasion in Taiwan kommen. Das städtische Komitee von Baoji, eine Großstadt in der Provinz Shaanxi, postete ein Video im chinesischen Social-Media-Netzwerk Xigua, in dem es heißt: "Wenn Japan in militärische Angelegenheiten eingreift, um Taiwan wiederzuvereinigen, muss die Ausnahmetheorie von Atomschlägen auf Japan gelten".

Angst vor 3. Weltkrieg bei Eskalation China - Japan: "Wir werden zuerst Atombomben einsetzen"

Die "Ausnahmetheorie" bezieht sich auf Chinas Politik, dass Atomwaffen nicht in einem Erstschlag eingesetzt werden würden - außer in "Ausnahmefällen". Die Drohung ist offenbar eine Reaktion auf eine Erklärung von Japans stellvertretendem Ministerpräsidenten Taro Aso Anfang des Monats, als er schwor, Taiwan zu verteidigen, wenn China einmarschieren sollte. In dem Video der Kommunistischen Partei heißt es weiter: "Wenn wir Taiwan befreien und Japan es wagt, gewaltsam einzugreifen, selbst wenn es nur einen Soldaten, ein Flugzeug und ein Schiff einsetzt, werden wir nicht nur das Gegenfeuer erwidern, sondern auch einen ausgewachsenen Krieg gegen Japan beginnen. "Wir werden zuerst Atombomben einsetzen."

Eine militärische Auseinandersetzung könnte eine regelrechte Kettenreaktion auslösen. Japan hat keine Armee an sich, aber Selbstverteidigungskräfte, die sich bekanntlich den groß angelegten Militärübungen der USA angeschlossen haben. Schwer vorstellbar, dass die USA in einem solchen Falle gänzlich still bleiben würden.

Lesen Sie auch: Demenz-Wirbel! US-Präsident Joe Biden geht auf Donald Trump los

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/news.de