03.06.2021, 08.02 Uhr

Vergewaltigungs-Horror in Gent: Mädchen (14) nimmt sich nach Gruppenvergewaltigung das Leben

Dieser Fall sorgt für Entsetzen. In Belgien wurde ein Mädchen (14) Opfer einer Gruppenvergewaltigung. Ihre abscheuliche Tat hielten die Täter auf Video fest, welches sie später ins Netz stellten. Das Opfer nahm sich kurz darauf das Leben.

Das Mädchen nahm sich nach der Vergewaltigung das Leben. Bild: Adobe Stock/releon8211

Man kann es nicht kaum vorstellen, wie sich das 14 Jahre alte Mädchen gefühlt haben muss. Wie aktuell beim britischen "Daily Star" zu lesen ist, wurde der Teenager angeblich Opfer einer brutalen Gruppenvergewaltigung. Nachdem die Bilder des abscheulichen Vorfalls im Internet veröffentlicht wurden, soll sich die 14-Jährige jetzt das Leben genommen haben.

Horror-Tat in Belgien: Mädchen nimmt sich nach Gruppenvergewaltigung das Leben

Zugetragen hatte sich die Horror-Tat dem Bericht nach auf einem Friedhof im belgischen Gent. Das Mädchen aus Gavere, südlich von Gent, hatte sich am 15. Mai mit einer Freundin auf dem Friedhof Westerbegraafplaats getroffen, als sie dort auf fünf Personen traf, die sie angeblich vergewaltigten. Vier Tage nach dem Vorfall brachte sich das Mädchen um. Ihre Familie wurde dann von einem Freund des Mädchens, dem es sich zuvor anvertraut hatte, über den Angriff informiert.

Täter hielten Vergewaltigung auf Video fest und stellten es ins Netz

Anhand der schockierenden Aufnahmen, die die Täter nach der Tat selbst ins Netz stellten, konnte die Polizei die mutmaßlichen Vergewaltiger schließlich überführen. Bei den Verdächtigen handelt es sich um drei Minderjährige im Alter von 14 und 15 Jahren und zwei Erwachsene im Alter von 18 und 19 Jahren, berichtet der "Daily Star". Die fünf mutmaßlichen Sex-Täter wurden verhaftet.

Der schockierende Fall sorgte im ganzen Land für Entsetzen. Belgischen Medienberichten zufolge sind zwei der festgenommenen Minderjährigen Brüder. Einige der Verdächtigen sind dem Bericht nach bereits polizeibekannt. Sie wurden wegen des Verdachts der Vergewaltigung, der unsittlichen Körperverletzung und der Aufnahme und Verbreitung von Fotos, die einen Angriff auf die Integrität einer Person darstellen, festgenommen. Die beiden 18 und 19 Jahre alten Täter erschienen am Mittwoch erstmals vor Gericht.

Zwei Männer und drei Jugendliche sollen sich an 14-Jähriger vergangenen haben

Denis Dierick, der Bürgermeister von Gavere, sagte, er kenne das Opfer gut. Er bezeichnete den abscheulichen Vorfall als "unmenschliche Tragödie". Unterdessen versprach Justizminister Vincent van Quikernborn auf Twitter, dass die Verantwortlichen für die schreckliche Tortur des Mädchens bestraft werden würden. "Abscheulich, es gibt keine Worte, um es zu beschreiben. Meine Gedanken sind bei der Familie und den Freunden", sagte er. "Die Verdächtigen wurden verhaftet und die Ermittlungen laufen. Die Justiz muss sich um Gerechtigkeit kümmern."

Wenn Sie oder ein Angehöriger unter Depressionen oder Selbstmordgedanken leiden, sollten Sie sich Hilfe bei Experten holen, die Ihnen Wege aus dieser Situation aufzeigen. Die Telefonseelsorge ist kostenlos, anonym und 24 Stunden lang unter den Telefonnummern 0 800 / 111 0 111 und 0 800 / 111 0 222 erreichbar. Hier finden Sie weitere Hilfsangebote.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser