05.01.2021, 13.52 Uhr

Alexander Parkin: Drogen-Absturz! Preisgekrönter Radio-Star verkaufte Crystal auf Sex-Partys

Er schmiss Sex-Partys für seine Freunde und stattete sie dabei gleich noch mit den passenden Drogen aus. Der preisgekrönte BBC-Radio-Star Alexander Parkin muss sich für seine Taten dafür jetzt vor Gericht verantworten.

Ein britischer Radiomoderator soll auf Sex-Partys Drogen verkauft haben. Bild: AdobeStock / Drobot Dean (Symbolbild)

Es sind schwere Verfehlungen, die dem ehemaligen BBC-Radio-Star Alexander Parkin aktuell vorgeworfen werden. Wie der "Daily Star" berichtet, musste sich Parkin wegen des Besitzes und des beabsichtigten Verkaufs von Crystal Meth verantworten. Offenbar hatte der Produzent der BBC Radio 3-Show mit dem Namen "Late Junction" nicht aus seinen Fehlern gelernt. Denn bereits im Jahr 2016 wurde der 45-Jährige wegen Drogenhandels verurteilt.

Alexander Parkin: BBS-Radio-Star wollte Crystal Meth auf Sex-Partys verkaufen

Wie vor Gericht erklärt wurde, habe sich der ehemalige BBC-Radioproduzent mit Kunden aus seinem Innenarchitekturgeschäft, das er mittlerweile betreibt, angefreundet und ihnen anschließend die Drogen auf Sexpartys verkauft. Gewinn machen wollte der Ex-Radio-Star, der für sein Wirken gleich neun Sony Awards abräumen konnte, offenbar nicht, wie vor dem Kingston Crown Court zu hören gewesen sei. Er habe die Drogen zu "Selbstkostenpreisen" verkauft, berichtet der "Daily Star". Für etwa 25 Pfund pro Gramm habe er das Crystal Meth schließlich abgegeben.

Ex-BBC-Star schmiss Sex-Partys aus Vergnügen: Welche Strafe erwartet ihn?

Die Verteidigung des Beschuldigten ist durchaus ungewöhnlich. Parkins Anwalt streitet die Vorwürfe nicht ab, erklärte aber weiterhin, sein Klient sei jemand, "der in seiner Großzügigkeit außergewöhnlich ist". Denn er habe auf Profit verzichtet, dafür allerdings Freunde gewonnen. Um einen Gewinn sei es dem Angeklagten nicht gegangen. "Diese Sexpartys zum Vergnügen seiner Freunde abzuhalten, hätten für ihn einen Gewinn bedeutet. Ob diese Argumentation Parkin allerdings vor dem Knast retten wird? Der zuständige Richter hat die Verkündung des Urteils zunächst auf den 1. März 2021 datiert.

Lesen Sie auch: Flugbegleiterin stirbt nach Vergewaltigung - 11 Männer in Haft

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/bos/news.de