07.11.2020, 11.49 Uhr

Fahndung nach Killer-Vergewaltiger: Frau (22) vergewaltigt, zu Tode gefoltert und angezündet

Es müssen unvorstellbare Qualen gewesen sein, die Vanessa Ceja-Ramirez vor ihrem grausamen Tod durchleben musste. Die junge Frau wurde vergewaltigt, zu Tode gefoltert und anschließend angezündet. Von dem Täter fehlt bislang jede Spur.

Das Opfer Vanessa Ceja-Ramirez hatte keine Chance gegen ihren Mörder. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/Petr

Diese Tat lässt einem das Blut in den Adern gefrieren. In einem Wald im US-Bundesstaat Illinois wurden die Überreste einer jungen Frau entdeckt. Erste Untersuchungen ergaben, dass das Opfer vergewaltigt, zu Tode gefoltert und anschließend in Brand gesteckt wurde. Bei der Toten soll es sich um die vermisste 22-jährige Vanessa Ceja-Ramirez handeln, die am vergangenen Montag spurlos verschwunden war. Nach dem Horror-Fund sucht die Polizei nun fieberhaft nach dem Killer-Vergewaltiger.

Frau (22) tot in Waldstück gefunden: Vanessa Ceja-Ramirez verschwand beim Joggen mit ihrer Mutter

Wie der britische "Daily Star" berichtet, wurde Vanessa Ceja-Ramirez am vergangenen Montag beim Joggen im Midlothian Meadows Forest Preserve in Illinois entführt, wo sie gemeinsam mit ihrer Mutter und einer Freundin unterwegs gewesen war. Weil sich Vanessa während des Laufs plötzlich müde und erschöpft fühlte, ging sie allein zum Auto zurück. Doch dort kam die 22-Jährige nie an. Als ihre Mutter mit dem Joggen fertig war, war Ceja-Ramirez nirgends zu finden.

Vanessa Ceja-Ramirez wurde möglicherweise entführt

Nachdem sie einige Kleidungsstücke ihrer Tochter am Boden gefunden hatte, alarmierte sie die Polizei. Eine von den Behörden angeordnete Suche brachte zunächst keinen Erfolg. Erst am Mittwoch entdeckte ein 30-köpfiges Suchteam die Überreste von Ceja-Ramirez. Der Community-Aktivist Andrew Holmes sagte gegenüber "Fox 32 Chicago", dass man davon ausgehe, dass die junge Frau möglicherweise im Wald von jemandem abgefangen wurde.

Killer-Vergewaltiger strangulierte die 22-Jährige

Erste Untersuchungen ergaben, dass Vanessa Ceja-Ramirez von ihrem Peiniger regelrecht gefoltert wurde. Ein Gerichtsmediziner beschrieb ihre Überreste als "mehr als grausam". Am Donnerstag ergab ein Autopsiebericht, dass Ceja-Ramirez an Erstickung aufgrund von Strangulation gestorben ist.

Nach Tod von Vanessa Ceja-Ramirez - Keine Spur vom Täter

Von dem Täter fehlt hingegen jede Spur. Bislang habe es keine Festnahmen in dem tödlichen Vergewaltigungsfall gegeben. Mithilfe von Flyern erhofft sich die Polizei nun weitere Hinweise aus der Bevölkerung. Die Ermittlungen in dem Fall dauern aktuell weiter an.

Lesen Sie auch: Elf Männer schänden Teenagerin (19) und werfen sie aus dem Fenster

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser