03.11.2020, 13.29 Uhr

Missbrauch in Para, Brasilien: Vergewaltigte 11-Jährige bringt Baby zur Welt und stirbt

Mehrere Jahre lang missbrauchte ein 43-Jähriger ein Mädchen. Als das Kind elf Jahre alt ist, wird es schwanger von seinem Peiniger. Doch die Geburt des Babys überlebt die Minderjährige nicht. Die Polizei jagt jetzt den Vergewaltiger.

Mehrere Jahre lang missbrauchte ein 43-Jähriger ein Mädchen. Bild: AdobeStock / Kaspars Grinvalds (Symbolfoto)

Was für eine grauenvolle und traurige Geschichte, über die der britische "Mirror" aktuell berichtet. Ein elfjähriges Mädchen starb, nachdem es das Baby seines mutmaßlichen Vergewaltigers zur Welt gebracht hatte, der sich aktuell auf der Flucht befinden soll. Es ist wirklich unglaublich: Die elfjährige Luana Costa wurde angeblich jahrelang missbraucht und von ihrem mutmaßlichen Peiniger Francinildo Moraes (43) dazu gezwungen, mit ihm eine geheime "Beziehung" zu führen.

Horror-Missbrauch: 43-Jähriger vergewaltigt Mädchen (9) zwei Jahre lang

Wie der "Mirror" unter Berufung auf Aussagen aus der Familie des Kindes schreibt, hatten der Mann und die Minderjährige erstmals Kontakt, als das Mädchen gerade einmal neun Jahre alt gewesen sei. In den vergangenen zwei Jahren soll der Pädophile das Mädchen in Para, Nordbrasilien, immer wieder angegriffen haben. Jetzt hat die Polizei Bilder von Luana und Moraes veröffentlicht, auf denen sie als mutmaßliches Paar zu sehen sind.

Die Familie des Mädchen erklärte, sie habe erst von der "Beziehung" zu dem Verdächtigen erfahren, als sie bemerkten, dass sich der Körper des Mädchens verändert habe, und sie es zum Arzt brachten. Der Mediziner entdeckte dann, dass die Elfjährige schwanger war. Die Tante des Mädchens behauptet laut "Mirror", Luana sei von Moraes bedroht worden, ihrer Familie nichts von dem mutmaßlichen Missbrauch zu erzählen.

Baby von Vergewaltiger: 11-Jährige stirbt nach Geburt

Das Tragische: Die minderjährige Luana bekam vorzeitige Wehen, als sie im fünften Monat schwanger war und starb kürzlich, nur vier Tage nach der Geburt, auf tragische Weise. Der Vergewaltiger befindet sich laut Polizeiangaben weiterhin auf der Flucht.

Lesen Sie auch: Junge (15) vor Pub ins Koma geprügelt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser