Uhr

Grausamer Kindesmissbrauch: Folter-Mutter prügelt mit Gürtel auf Kinder ein und lässt sie hungern

Mit einem Gürtel soll eine Mutter auf ihre drei Kinder eingeschlagen haben. Für ihre brutalen Foltermethoden muss sich die Frau nun vor Gericht verantworten. Dort kamen nun weitere entsetzliche Details ihrer Gräueltaten ans Licht.

Eine Mutter soll ihre Kinder mit einem Gürtel verprügelt haben. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/pavel_shishkin

Wie kann eine Mutter ihren Kindern nur so etwas antun? Mit einem Gürtel bewaffnet, soll eine Frau aus Australien auf ihre drei Kinder eingeschlagen haben. Als wäre das nicht schon schlimm genug, ließ die Horror-Mutter ihre drei Kinder bis zu einer Woche lang hungern und zwang sie dazu, stundenlang Gewichte zu heben. Der britische "Daily Star" hatte über den grausamen Kindesmissbrauch berichtet.

Kindesmissbrauch in Australien: Mutter und Freund foltern Kinder

Die Frau sowie ihr Partner, der ebenfalls an den Misshandlungen beteiligt gewesen sein soll, müssen sich nun vor dem Bezirksgericht Brisbane für ihre Gräueltaten verantworten. Wie aus den Gerichtsunterlagen hervorgeht, sollen sich die abscheulichen Verbrechen zwischen Juli 2017 und Februar 2018 zugetragen haben. Vor Gericht wurden nun weitere Details des Missbrauchs bekannt.

Kinder mit Gürtel geschlagen! Horror-Mutter ließ Kinder über eine Woche hungern

Wie der Staatsanwalt Toby Corsbie vor Gericht erklärte, haben die Frau und ihr Partner den drei Kindern - von denen keines älter als 10 Jahre alt war - "entsetzliche Gewalt und Schmerzen zugefügt". Aus den Akten geht hervor, dass die Kinder mit Gürteln und Löffeln geschlagen wurden. Anschließend seien sie stundenlang in ihren Zimmern eingeschlossen worden. Auch das Essen habe man den Kindern verweigert, manchmal länger als eine Woche.

Frau zwang Sohn, stundenlang Gewichte zu heben

Besonders schockierend: Um ihre Kinder zu bestrafen, stellten die Eltern sie an die Wand, an der sie mit erhobenen Händen stehen mussten. Dort wurden sie teilweise stundenlang geschlagen. Laut "Daily Star" soll die Frau die Geschwister sogar dazu gezwungen haben, sich gegenseitig zu schlagen. Der älteste Junge, der damals erst 10 Jahre alt war, wurde zudem genötigt, schwere Gewichte über mehrere Stunden hinweg zu halten.

Der Missbrauch kam im Februar 2018 ans Licht, als der Junge nach einem Wochenende voller Gewalt von der Schule ferngehalten wurde. Als er zur Schule zurückkehrte, bemerkten die Mitarbeiter seine Verletzungen und alarmierten die Behörden.

Das sagt die Mutter der drei misshandelten Kinder zu den Vorwürfen

Über ihren Verteidiger ließ die Mutter mitteilen, dass sie ein schwieriges Leben gehabt habe. Sie selbst sei Opfer mehrerer missbräuchlicher Beziehungen gewesen. Sie wolle sich nun professionelle Hilfe suchen, um ihre Alkohol- und Drogensucht in den Griff zu bekommen. Es wird angenommen, dass sie unter dem Einfluss ihres gewalttätigen Partners handelte. Während sich die Mutter aktuell in Untersuchungshaft befindet, wartet ihr Freund derzeit auf seinen Prozess. Die Verhandlungen sowie die Untersuchungen zu dem Fall dauern weiter an.

Lesen Sie auch: Mann verstümmelt Frau! Opfer vermutlich unfruchtbar

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Themen: