Uhr

Hitze-Tod in den USA: Eltern haben es nicht bemerkt! Brüder starben qualvoll im Auto

Eltern finden ihre zwei Söhne (3,1) leblos in einem überhitzten Auto. Sie sterben kurze Zeit später im Krankenhaus. Tage ereignete sich ein ähnlicher Fall. Ein Junge wurde von seinen Eltern in einem heißen Fahrzeug zurückgelassen. Wie konnte es dazu überhaupt kommen?

Tragischer Hitze-Tod. Zwei Brüder starben in einem überhitzten Auto. (Symbolfoto) Bild: AdobeStock/ New Africa

Es ist eine erschreckende Tragödie, die sich in Montevello, im US-Bundesstaat Alabama abspielte. Am 15. August fanden Eltern ihre beiden Söhne Daniel Garcia (3) und Ivan Salazar jr. (1) eingeschlossen in einem überhitzten Auto. Die Jungen kamen sofort in ein Krankenhaus - es war zu spät. Laut Gerichtsmedizinern starben die beiden Kleinkinder an einem Hitzeschlag. Sie starben kurze Zeit später. Die Nachrichtenseite "AL.com" berichtete darüber.

Hitze-Tod in Alabama: Brüder (1, 3) sterben im überhitzten Auto

Wie die beiden Jungen in das Auto kamen, ist bislang unklar. Die Eltern hätten erst gar nicht bemerkt, dass ihre Kinder weg waren. Nach einiger Zeit meldeten sie die beiden beimShelby County als vermisst. Als sie vor dem Eintreffen der Polizisten zu ihrem Auto gingen, lagen die ein- und dreijährigen Brüder leblos in dem Fahrzeug. Die Polizei sagte, dass es an dem Tag 32 Grad heiß war. Das Auto heizte sich bis auf 54 Grad auf.Der tragische Hitzetod war nicht der erste Fall, der in dieser Woche durch die amerikanischen Medien ging.

Junge (3) stirbt im heißen Auto: Eltern wegen Mordes angeklagt

In Hodges, Alabama ereignete sich ein ebenso tragischer Fall. Dort sollen Dakota Fowler (20) und Brandi Burks (22) ihren Sohn (3) über Nacht im Auto gelassen haben. Draußen herrschten Temperaturen um die 34 Grad. Der kleine Junge musste bei einer Innentemperatur von 57 Grad ausharren. Die eingetroffenen Rettungssanitäter versuchten noch ihn wiederzubeleben, aber er starb noch vor Ort. Die Eltern wurden verhaftet und wegen Totschlags angeklagt. Ihnen droht bei einer Verurteilung eine Gefängnisstrafe von 20 Jahren.

Schon gelesen?Während die Mutter schlief! Kleinkind (3) im Auto gestorben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

 

 

bos/news.de