21.08.2020, 19.41 Uhr

Sodomie in Wien: Perverser (42) missbraucht Pferd auf Galopprennbahn

Auf der Galopprennbahn Freudenau in Wien-Leopoldstadt ereignete sich ein schrecklicher Fall von Sodomie. Ein 42 Jahre alter Mann hat hier im Reitstall ein Pferd missbraucht. Ein Zeuge entdeckte den Tierquäler und alarmierte die Polizei.

In Wien hat sich ein Mann an einem Pferd vergangen. Bild: AdobeStock/ grafikplusfoto (Symbolbild)

Ein abscheulicher Sodomie-Fall erschüttert Österreich. Auf der Galopprennbahn Freudenau hat sich laut "oe24.at" ein 42 Jahre alter Mann an einem unschuldigen Pferd vergangen. Ein Zeuge hatte beobachtet, wie der Perverse das Tier im Reitstall vergewaltigte. Umgehend alarmierte er die Polizei, die den Tierquäler nach kurzer Zeit schnappen konnte.

Sodomie-Schock in Wien! 42-Jähriger vergewaltigt Pferd

Zu dem Missbrauch kam es dem Medienbericht zufolge bereits in der Nacht von Sonntag auf Montag. Im Laufe der Ermittlungen stellten die Beamten zudem fest, dass es sich bei dem 42-Jährigen keineswegs um einen Unbekannten sondern einen Serientäter handelt. Demnach konnte der Mannmit zwei ähnlich gelagerten Fällen in Verbindung gebracht.Er wurde in eine Justizanstalt eingeliefert.

Lesen Sie auch: 16-jähriges Mädchen im Hotelzimmer von 30 Männern vergewaltigt

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser