29.04.2020, 11.48 Uhr

Horror-Mord in Russland: Junge (13) tötet Bruder (7) mit 15 Messerstichen

Es ist ein schreckliches Verbrechen, welches sich jüngst in Russland zugetragen haben soll. Dort steht ein 13-Jähriger unter Verdacht, seinen sieben Jahre alten Bruder erstochen zu haben. Der kleine Junge soll noch am Tatort verstorben sein.

In Russland soll ein 13-Jähriger seinen 7 Jahre alten Bruder erstochen haben. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/Elvira

Es ist ein schrecklicher Fall, der aktuell die Behörden der russischen Region Krasnojarsk in Atem hält. Wie aktuell unter anderem der britische "Mirror" berichtet, steht ein 13-jähriger Junge unter Verdacht, seinen erst sieben Jahre alten Bruder erstochen zu haben. Was trieb den 13-Jährigen zu solch einer grausamen Tat?

13-Jähriger ersticht seinen 7 Jahre alten Bruder wegen verlorenem Videospiel

Ersten Erkenntnissen nach habe der Junge seinen siebenjährigen Bruder in einem Anfall von Wut erstochen, nachdem er ein Handy-Videospiel verloren hatte. Vor der grausamen Tat soll der Teenager das Haus verwüstet haben. Aus Angst, sein Bruder könnte seiner Mutter von dem Anfall erzählen, tötete er ihn.

Teenager gerät wegen verlorenem Videospiel völlig außer Kontrolle

Die Mutter der beiden Jungen soll sich zum Tatzeitpunkt nicht in dem Haus befunden haben. Nach "Mirror"-Informationen war die 32-Jährige gerade auf dem Weg zu ihren Eltern, um ihre kleine Tochter zu ihren Großeltern zu bringen. Als sie das Haus verließ, sollen sich ihre beiden Jungen bereits im Bett befunden haben, heißt es. Nachdem die Mutter schließlich das Haus verlassen hatte, begann Alexander, so der Name des mutmaßlichen Messerstechers, angeblich, ein Spiel auf seinem Handy zu spielen. Nach einer verlorenen Runde soll der Teenager schließlich völlig außer Kontrolle geraten sein.

13-Jähriger stach 15 Mal auf 7-jährigen Bruder ein

Berichten zufolge schlug er auf zahlreiche Möbel ein, bevor er sein Telefon zerstörte. Von dem Lärm alarmiert und aus Angst vor seinem älteren Bruder soll sich der Siebenjährige in der Küche versteckt haben. Schließlich habe der 13-Jährige 15 Mal mit einem Messer auf seinen Bruder eingestochen. Der kleine Junge soll noch am Tatort gestorben sein.

Als die Mutter nach Hause kam, alarmierte sie die Polizei. Im Verhör mit der Polizei soll der 13-Jährige den Mord an seinem Bruder gestanden haben. Der Junge werde aktuell von einem Psychiater betreut, heißt es. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern an.

Lesen Sie auch: Warum tötete eine 15-Jährige ihren Bruder (3)?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser