02.04.2020, 09.34 Uhr

Todescrash in Schloß Holte-Stukenbrock: Audi-Fahrer (47) rast in anderes Auto - alle Männer tot

Auf einer beschaulichen Landstraße in Nordrhein-Westfalen kam es am Mittwochnachmittag zu einem tödlichen Autounfall. Ein junger Fahrer raste in ein anderes Auto. Die Männer waren sofort tot. Die Polizei untersucht die Unfallursache.

Bei einem Autounfall in Schloß Holte-Stukenbrock sind drei Männer gestorben. Bild: picture alliance/Christian Mathiesen/dpa

Auf einer ruhigen Landstraße in Schloß Holte-Stukenbrock ereignete sich am Mittwoch Nachmittag ein schrecklicher Autounfall, bei dem drei Männer starben, berichtete die Polizei.

Junger Mann (24) verursacht tödlichen Unfall in NRW

Auf der Straße in der Nähe eines Truppenübungsplatzes stießen zwei Audi frontal zusammen, alle drei Männer in den Autos waren sofort tot. Wie "Bild" mitteilt, verlor der Fahrer (47) des Audi A6 in einer langen Kurve die Beherrschung über sein Fahrzeug und krachte auf die Gegenfahrbahn in die Fahrerseite des Audi A3 eines 50-Jährigen. Der Mann sowie der Unfallverursacher und sein Beifahrer starben. Ein Zeuge berichtet, dass der junge Mann schneller als die erlaubten 70 km/h gefahren sein soll.

Die genaue Unfallursache wird derzeit von Sachverständigen untersucht. Die Ermittler der Polizei Gütersloh gehen davon aus, dass der Audi A6-Fahrer mit erhöhter Geschwindigkeit gefahren sein soll.

Lesen Sie auch:Ehefrau hat Sex mit Jungen (13) und wird schwanger

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/sig/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser