02.03.2020, 14.31 Uhr

Kindesmisshandlung bei YouTube: Beauty-Bloggerin verdrischt Tochter aus DIESEM Grund

Eine US-amerikanische Beauty-Bloggerin steht im Kreuzfeuer der Kritik: Die 23-jährige Michelle Grace hat ihre kleine Tochter verprügelt und den Gewaltakt in einem YouTube-Video dokumentiert. Der Grund dafür macht betroffen.

Ein zweijähriges Mädchen wurde von ihrer Mutter aus banalen Gründen verprügelt (Symbolbild). Bild: Adobe Stock / AntonioDiaz

Dass in einem Haushalt mit kleinen Kindern öfter etwas zu Bruch geht, wird wohl jeder Elternteil bestätigen können. In solchen Situationen gilt es, einen kühlen Kopf zu bewahren - doch diesen Ratschlag scheint eine 23-jährige Beauty-Bloggerin aus Amerika nicht beherzigt zu haben. Michelle Grace, so der Name der Influencerin, die einen eigenen YouTube-Kanal mit Make-up-Tipps betreibt, brannten nämlich alle Sicherungen durch, als sich ihre zweijährige Tochter danebenbenahm.

TouTuberin verprügelt Tochter (2) wegen ruinierter Make-up-Palette

Was genau vorgefallen ist, darüber gab die Bloggerin in einem mittlerweile gelöschten YouTube-Video Auskunft. Der britische "Mirror" ließ die Aussagen der 23-Jährigen Revue passieren. In dem Clip war Michelle Grace spürbar missmutig zu sehen, im Hintergrund war das Weinen eines Kleinkindes zu hören. "Könnt ihr das hören?", fragte die Beauty-Bloggerin ihre Zuschauer. "Meine zweijährige Tochter hat gerade den Hintern versohlt bekommen, denn egal wie oft ich ihr sage, sie soll nicht mit meinem Make-up spielen, hört sie niemals auf mich."

YouTube-Star klagt über Handschmerzen nach Kindesmisshandlung

Es kam, wie es kommen musste: Das kleine Mädchen bekam eine Lidschatten-Palette ihrer Mutter in die Hände und ruinierte das Schminkprodukt. Für Michelle Grace, die die ramponierte Palette wie zum Beweis in die Kamera hielt, offenbar Grund genug, ihrer Tochter eine Tracht Prügel angedeihen zu lassen. "Meine Hand tut weh, weil ich sie verprügelt habe", merkte die 23-Jährige zu ihren Erziehungsmethoden an. "Ich habe ihr eine Lektion erteilt, denn ich will verdammt sein, wenn sie mir auf der Nase herumtanzt."

Influencerin Michelle Grace nach Kindesmisshandlung von Fans angefeindet

Zwar schob die junge Mutter fast schon entschuldigend hinterher, sie verpasse ihrer Tochter nur dann einen Klaps, "wenn es unbedingt sein muss", doch die Reaktionen der YouTube-Fans sollten Michelle Grace in Teufels Küche bringen. In den sozialen Netzwerken wurde die rabiate Mutter für ihr Verhalten scharf verurteilt. "Dein Kind gehört in die Obhut des Jugendamtes. Das ist widerlich und inakzeptabel", schrieb ein Fan, ein anderer fügte hinzu "Manche Leute verdienen wirklich keine Kinder", gefolgt von "Es bricht mir das Herz, das kleine Mädchen weinen zu hören" und "Das ist ekelerregend. Was zum Teufel geht nur in ihr vor?".

Beauty-Bloggerin löscht nach heftiger Kritik YouTube- und Twitter-Accounts

Inzwischen hat Michelle Grace das aufwühlende Video sowie alle anderen Clips von ihrem YouTube-Account gelöscht. Bei Twitter postete die Beauty-Bloggerin kurz nach der Veröffentlichung der Prügel-Szenen eine Entschuldigung, die inzwischen samt Account gelöscht wurde.

Schon gelesen? Weil er vom Kuchen naschte! Vater prügelt eigenen Sohn (6) tot

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de