In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
07.01.2020, 13.31 Uhr

Fiese Abzocke: Betrüger-Bande erschwindelt Bleiberecht für Migranten mit gefälschten Deutsch-Tests

Setzen, sechs! Eine Betrüger-Bande hatte eine tolle Idee: Sie legten für Migranten Deutsch-Prüfungen ab, um so deren Aufenthaltserlaubnis zu verlängern. Doch der Schwindel blieb nicht lange unentdeckt - jetzt ermittelt die Justiz.

(Symbolbild): Betrüger haben Deutsch-Prüfungen für Migranten abgelegt. Bild: picture alliance/Armin Weigel/dpa

Wer in Deutschland bleiben will, muss einige Bedingungen erfüllen. Dazu zählt auch, dass Migranten die deutsche Sprache beherrschen müssen. Aber einige Menschen machen es sich leicht und lernen nicht monatelang für die Abschlussprüfung - das übernehmen andere für sie, wie aktuell eine Deutsch-Test-Betrüger-Bande beweist.

Bande wegen Betrugs mit Deutsch-Prüfungen angezeigt

Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, muss sich die Deutsch-Bande muss sich bald vor dem Landgericht München verantworten, wegen gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusens von Ausländern sowie Urkundenfälschung. Der Prozessbeginn steht aber noch nicht fest.

So sollen vier Männer und eine Frau (23 bis 36 Jahre) von Juni bis Dezember 2018 Deutsch-Prüfungen für Andere abgelegt haben. Dafür mussten die Kunden zwischen 2.500 und 5.000 Euro hinblättern. Dann meldeten sich die Bandenmitglieder mit gefälschtem Ausweis bei zertifizierten Sprachschulen für die Prüfungen, zum Beispiel in München, Ingolstadt, Weilheim oder Regensburg an.

Schon gelesen?Vorsicht! SO will man Sie vor Weihnachten abzocken

Aufenthaltsgenehmigung verlängert! 18 Prüfungen mit gefälschten Ausweisen

Aber im Dezember 2018 flogen die falschen Prüflinge auf, als einer der Mitglieder mit seinem falschen Pass erwischt wurde."Ich staune darüber, wie unzureichend die Ausweiskontrollen ablaufen müssen", sagt Verteidiger Stephan Lucas auf BILD-Nachfrage.

Bis dahin haben sie 18 Prüfungen in Baden-Württemberg und Bayern abgelegt. In sechs Fällen wurde die Aufenthaltserlaubnis verlängert. Wegen sehr schlechter Deutschkenntnisse, brachte der Betrug nichts, denn der Betrüger fiel durch. "Da mein Mandant sogar bei einer Prüfung durchfiel, kann keine Rede von professionellen Bandenstrukturen sein", sagte Stephan Lucas. Das sieht die Justiz aber ganz anders und erhob Anklage.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser