Von news.de-Redakteurin - 13.11.2019, 07.27 Uhr

Vollmond am 12.11.2019: Eiskalter November! HIER sehen Sie den Frostmond

Werwölfe aufgepasst! Der nächste Vollmond steht bevor. Am 12.11.2019 erstrahlt der Frostmond am Himmel. Warum der November-Mond diesen Namen trägt und was dahinter steckt, lesen Sie hier.

Im November erwartet uns ein Frostmond! Bild: AdobeStock / suppakij1017

Nach der Mini-Sonnenfinsternis dürfen sich Hobbyastronomen auf einen eisigen Vollmond freuen: Der Erdtrabant erstrahlt nämlich als Frostmond am Nachthimmel. Doch was steckt dahinter? Wird es in dieser Nacht besonders kalt?

Vollmond am 12.11.2019 beobachten

Am 12.11.2019 erreicht der Mond um exakt 13.35Uhr seine Vollmondphase. In diesem Monat ist der Vollmond weder besonders groß, noch besonders klein. Seinen erdfernsten Punkt erreichte der Erdtrabant nämlich schon am 08.11.2019 und seinen erdnächsten Punkt 23.11.2019.

Darum heißt der November-Vollmond auch Frostmond

Wussten Sie, dass der November-Vollmond auch als "Frostmond" oder "Nebelmond" genannt wird? Die Namen entstammen Beobachtungen in der Natur. In Mitteleuropa blockieren im November meist dicke Nebelschwaden den Blick in die Ferne, daher der Name "Nebelmond". Dadurch lässt sich auch der Name "Frostmond" herleiten. Die Temperaturen sinken nämlich immer weiter ab und es gibt den ersten Frost des Jahres.

Der Vollmond soll außerdem das menschliche Sexleben beeinflussen. Je nachdem, in welchem Sternzeichen der Erdtrabant steht. Am 12.11.2019 steht der Vollmond im Sternzeichen Stier. Was das bedeutet, erfahren Sie hier.

Wettervorhersage für 14.09.2019: Behindern Wolken den Blick auf den Vollmond?

Laut Deutschem Wetterdienst (DWD) stehen die Chancen, den Vollmond im November 2019 zu sehen, eher schlecht. In der Nacht zum Dienstag soll der Himmel häufig stark bewölkt sein. Von Westen nach Osten soll sogar eine Regenfront durchs Land ziehen. Oberhalb von 600 Metern sei sogar Schnee möglich. Die Temperaturen sinken bis auf 1 Grad ab, im höheren Bergland macht der Frostmond seinem Namen alle Ehre. Dort soll das Quecksilber unter den Gefrierpunkt sinken.

Auch in der Nacht zum Mittwoch sind die Chancen eher gering, einen Blick auf den Vollmond werfen zu können. Vor allem in der Südosthälfte des Landes soll es stark bewölkt sein. Auch im Nordwesten und Westen ziehen dichte Wolken auf. Teilweise soll sich der Himmel jedoch auflockern. Wir dürfen gespannt sein, ob wir den Frostmond im November 2019 zu Gesicht bekommen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und YouTube? Hier finden Sie brandheiße News, aktuelle Videos, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser