08.03.2018, 13.02 Uhr

Sex-Unfall: Frau beim Sex mit Mörsergranate getötet

Ein Paar in Peru hatte nach einer durchzechten Nacht eine tödliche Idee. Um das gemeinsame Liebesspiel anregender zu machen, schlug die Frau eine Mörsergranate als Sex-Toy vor...

Beim Liebesspiel mit einer Mörsergranate starb eine Frau. (Symbolbild) Bild: Fotolia / Militarist

Das Ehepaar Ruben Valera Cornejo und Yubitza Llerena hatte eine inaktive Mörsergranate als Deko in der Wohnung stehen. Nach einem feuchtfröhlichen Abend kam der Frau die Idee, genau diese Mörsergranate für ein explosives Liebesspiel zu nutzen.

Mann tötet Frau mit Mörsergranate beim Sex

Was genau in der Nacht dann passiert ist, konnte der Mann nicht mehr sagen. Er hatte wohl einen alkoholtypischen Filmriss. Außerdem hatten sie auch Drogen konsumiert. Seine einzige Erinnerung: am nächsten Morgen ist er aufgewacht und fand den leblosen Körper seiner Frau neben ihm in Bett vor. Auch die blutverschmierte (jedoch nicht explodierte) Granate lag noch auf den Laken.

Als die Polizei am Tatort eintraf, war die Granate in einer Sporttasche im Schlafzimmer versteckt. Ruben Valera Cornejo wurde unter dringendem Tatverdacht verhaftet, schreibt die britische "Sun". Das mögliche Mordwerkzeug war 40 Zentimeter groß und hatte einen Durchmesser von fünf Zentimeter, allerdings war der Kopf der Mörsergranate wesentlich wuchtiger.

Lesen Sie auch: Autsch! Chinese klemmt Penis in Schraubenschlüssel ein

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser