In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Eine Lockerung der Beschränkungen ist in Deutschland vom Tisch. Alle aktuellen Entwicklungen zur Corona-Krise, lesen Sie in unserem Schlagzeilen-Ticker.

mehr »
26.02.2018, 13.01 Uhr

Hunde vermisst: Erste Spur gefunden! Wer hat Nala gesehen?

Zwei vermisste Hunde, zwei am Boden zerstörte Hundebesitzer: Wer kann helfen und hat die Australian Shepherd-Hündin Nala oder den von den Behörden beschlagnahmten Knacki gesehen?

Wer hat Hündin Nala gesehen? Bild: news.de-Montage

Für manche Menschen sind ihre Haustiere, wie ihre Kinder. Wenn ihnen etwas passiert, sind die Besitzer am Boden zerstört, leiden mit ihnen und wünschen sich einfach nur, dass es dem geliebten Vierbeiner endlich wieder besser geht.

Hündin vermisst: Wo steckt Nala?

Doch die Australian Shepherd Hündin von Vanessa L. ist nicht etwa krank, sondern wird vermisst. "Mein Freund und ich vermissen seit dem 01.01.2018 unsere Mini Aussi Hündin Nala! Wir hatten sie zu Silvester bei der Oma gelassen. Leider hat die Oma um 0:30 die Tür aufgemacht und unseren Hund rausgelassen! seit dem haben wir leider kaum eine Spur von ihr!", schrieb die verzweifelte Besitzerin der news.de-Redaktion.

Nun gibt es einen ersten Erfolg: "Wir haben eine Spur von Nala finden können und diese wurde von beiden Suchhunden und unterschiedlichen Führern bestätigt. Wir wissen leider nicht, wie alt diese Spur ist. Sie kann ganz frisch gewesen sein, oder auch schon 5 Tage alt. Wie auch immer, wir können zumindest sagen, dass sich Nala mit großer Wahrscheinlichkeit vor kurzem an diesem Ort noch aufgehalten hat", heißt es in einer Facebook-Gruppe, die die Suche nach Nala unterstützen soll. Außerdem haben die Hundebesitzer mittlerweile Flyer in 60.000 Haushalten verteilt.

Wer hat die Australian-Shepherd-Hündin Nala gesehen?

Wer kann helfen und hat Nala gesehen? Die Hündin ging am 1.1.2018 in Wunstorf verloren. Sie hat blaue Augen und ist gechipt. Hinweise bitte an die 24-Stunden-Notruf-Nummer 06190/937300.

Wolfgang Haase vermisst Hund Knacki

Wolfgang Haase hat seinen Hund Knacki bereits seit einem halben Jahr nicht mehr gesehen. Der Hund wurde von den Behörden beschlagnahmt, weil er angeblich zu aggressiv sei. Wird Wolfgang seinen besten Freund jemals wiedersehen? Der Landkreis schaltet jetzt auf stur und verweigert ihm das Besuchsrecht bei seinem Schäferhund. Wolfgang Haase gibt nicht auf und kämpft um seinen Hund.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser