Das neuartige Coronavirus hält die Welt in Atem. In Deutschland erkranken immer mehr Menschen an Covid-19. Experten warnen vor dramatischen Auswirkungen auf die Wirtschaft und die Gesellschaft.

mehr »
24.08.2017, 13.50 Uhr

Unter Drogen gesetzt und gefügig gemacht: Sex-Gang beutet junge Mädchen aus - und zwingt sie zum Analverkehr

Was für ein perfides, ekelhaftes Spiel: Eine Sex-Gang kontaktierte blutjunge Mädchen bei Facebook, machte sie mit Drogen und Alkohol gefügig und beutete sie jahrelang sexuell aus. Jetzt kam ihr Treiben ans Licht.

Eine Gruppe Pädophiler beutete mehrere Mädchen sexuell aus. Bild: dpa/Symbolbild

Gleich mehrere Männer stehen derzeit im britischen Newcastle vor Gericht. Die Vorwürfe wiegen schwer gegen die Männer-Gang: Sie sollen mehrere Mädchen (darunter auch 13- und 14-Jährige) sexuell ausgebeutet haben, wie der "Mirror" berichtet.

Lesen Sie auch: Chemie-Lehrer (33) schickt Schülerin Penis-Fotos!

Die Männer hätten die Mädchen als ihre persönlichen "Rohstoffe" angesehen, über die sie nach Belieben verfügen könnten. Mit Drogen (Ecstasy, Speed, Kokain und Marihuana) und Alkohol hätten sie die Mädchen gefügig gemacht und kontrolliert, heißt es in dem Bericht weiter.

Analverkehr für Tatoo

Über das soziale Netzwerk Facebook sollen die Männer immer wieder Mädchen kontaktiert haben, später sollen sie sie über einen Zeitraum von 2007 bis 2014 zur Prostitution gezwungen haben, berichtet der "Mirror".

Auch miese Gefälligkeiten wurden immer wieder eingefordert: So wurde ein Mädchen im Austausch für ein Tattoo, welches sie sich stechen lassen wollte, zum Analverkehr gezwungen. Die Gerichtsverhandlung soll voraussichtlich sechs Wochen andauern.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser